Google erfüllt allen Nutzern der öffentlichen Verkehrsmittel nun den größten Wunsch. Bald schon können wir genau sehen, wo der Bus, auf den wir seit 15 Minuten warten, steckt und wie voll dieser ist. Das Update, das diese neue Funktion namens “Commute” ermöglicht, wird aber vorerst nur in bestimmten Regionen verfügbar sein.

Google Maps Commute Update für Öffi-Fahrer

In der neuen Funktion wird nicht nur die aktuelle Verkehrslage in die Wegzeitberechnung miteinbezogen, sondern auch Informationen über alle Verspätungen und Abänderungen der öffentlichen Verkehrsmittel werden darin ersichtlich sein. Auch neu ist, dass man künftig verschiedene Fortbewegungsmittel in der Routen-Planung kombinieren kann. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man etwa mit dem Zug fährt, am Bahnhof aber ins Auto umsteigen möchte.

Funktionen nur eingeschränkt verfügbar

Natürlich müssen für die genaue Ortung der einzelnen Verkehrsmittel auch die Betriebe zustimmen und die Daten liefern. Daher sind die genialen Funktionen erstmals nur in 80 Regionen verfügbar. Österreich ist hier leider nicht mit am Start.