Kurz nach dem Beziehungsaus von Heidi Klum (44) und Vito Schnabel (31) kamen bereits die ersten Gerüchte auf, dass da doch etwas mit dem “Tokio-Hotel”-Bassisten Tom Kaulitz laufen könnte. Der 28-Jährige wurde gemeinsam mit Modelmama Heidi nach einem Besuch des Nobelrestaurants Delilah in West-Hollywood gesichtet, dann leakte ein Kuss-Foto und nun sendet Heidi Klum verdeckte Botschaften über Instagram.

Heidi Klum und Tom Kaulitz erstmals am 15. März zusammen gesichtet

Bei dem Treffen im Restaurant hätte es sich rein um ein geschäftliches Dinner gehandelt, teilte Heidi Klums Management damals mit. Denn Tom und sein Zwillingsbruder Bill Kaulitz sollen Heidi in der aktuellen Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ unterstützen. Was sie dort genau machen werden, ist nicht bekannt. Offiziell bestätigt wurde der TV-Auftritt der beiden Brüder auch nicht. Außerdem sind ja schon alle Folgen abgedreht…

Kuss-Fotos von Heidi und Tom

Einigen Medien, wie etwa RTL, liegen nun Fotos vor, die die 44-jährige Heidi Klum und den 28-jährigen Tom Kaulitz in einer ziemlich eindeutigen Situation zeigen. Sie küssen  und umarmen einander und scheinen ziemlich viel Spaß zu haben. Laut dem Insider sollen die Foto am Set von “America’s Got Talent” entstanden sein, wo Heidi Klum in der Jury sitzt. Tom Kaulitz habe sie dort besucht und auf dem Balkon eine kleine Drehpause mit ihr genossen…

Nun postet Heidi Klum geheime Botschaft auf Instagram

Heidi Klum ist derzeit mit ihren vier Kindern auf Familienurlaub in China. Von der 13-jährigen Leni, dem 12-jährigen Henry, dem elfjährigen Johann und der achtjährigen Lou sieht man auf den Fotos, die sie auf Instagram postet, nicht viel – dafür gibt es eine andere wichtige Message. Heidi schreibt “missing you” unter ein Foto von ihrem Family-Trip. Wen sie damit wohl meint? Aus aktuellen Anlässen scheint es mehr als logisch, dass sie damit auf ihre Beziehung zum Tokio Hotel-Bassisten anspielt. 

#thegreatwallofchina #springbreak2018 #culture #familytime #missingyou❤

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am