Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ ermittelt jedes Jahr die bestverdienenden Musikerinnen der Welt. Dieses Jahr sorgte besonders ein Name für Aufregung: Mit geschätzten 32 Millionen US-Dollar (ca. 28. Millionen Euro) im Jahr 2018 landete Helene Fischer auf Platz acht. Damit verdiente sie sogar mehr als Céline Dion oder Britney Spears, die mit 30 und 31 Millionen Dollar den neunten und zehnten Platz belegen.

Katy Perry ist 2018 die bestverdienendste Musikerinnen der Welt

Laut „Forbes“ verdienen somit nur sieben Sängerinnen mehr als Helene Fischer, die meisten von ihnen allerdings deutlich mehr. Den ersten Platz sicherte sich Katy Perry mit unglaublichen 83 Millionen Dollar (ca. 73 Millionen Euro), gleich darauf folgt Taylor Swift mit 80 Millionen. Beyoncé landete mit einem Jahreseinkommen von 60 Millionen Dollar auf dem dritten Platz, gleich danach Pink (52 Millionen) und Lady Gaga (50 Millionen). Platz sechs und sieben belegen Jennifer Lopez mit 47 und Rihanna mit 37,5 Millionen. Der Abstand zu Spitze ist hier schon ein gewaltiges Sümmchen.

USA/GB: Wer ist bitte Helene Fischer?

Auch wenn der Name Helene Fischer im deutschsprachigen Raum fast jedem etwas sagt, ist sie in den USA oder in Großbritannien beinahe gänzlich unbekannt. Einige internationale Medien haben deshalb versucht, ihren Lesern zu erklären, wer diese Frau eigentlich ist. Der britische Guardian beschreibt sie als eine Frau, “die Butter liebt und überrascht war, als ihr Freund, eine deutsche Fernsehpersönlichkeit, sich ihr Gesicht auf den Arm tätowieren ließ”. Die Musikrichtung der Sängerin beschreibt die Zeitung folgendermaßen: “Schlager ist der kleine Zwilling der Country-Musik und Fischer hat ihm ein aggressives Synth-Pop-Update verpasst, als wäre sie die deutsche Taylor Swift. “