Die Hochzeitssaison steht vor der Tür, auch wenn das Wetter noch nicht so ganz mitspielen mag. Während den stressigen Vorbereitungen sollte das eigene Wohlbefinden nicht zu kurz kommen, denn wer möchte an seinem großen Tag nicht umwerfend aussehen.

Diese fünf Beauty-Tipps helfen dir, an deinem Hochzeitstag einfach bezaubernd auszusehen.

1. Make-up und Frisur vorher testen

Welche Braut hat keine genaue Vorstellung davon, wie sie an ihrem Hochzeitstag aussehen möchte? Damit Make-up und Frisur aber auch wirklich so gelingen, wie man sich erhofft, sollte beides spätestens einen Monat vor der Hochzeit ausprobiert werden. Dabei sollte man auch bedenken, dass Stylistin in den Sommermonaten meistens sehr ausgebucht sind und man sich rechtzeitig um einen Termin kümmern sollte.

2. Vorsicht beim Bräunen

Um das Hochzeitskleid perfekt in Szene zu setzen, greifen viele gerne mal zu Selbstbräuner und Co. Diese sollten aber unbedingt vorher schon einmal aufgetragen und nicht erst am großen Tag ausprobiert werden, sonst können fleckige Überraschungen die Folge sein. Auch sogenanntes Spray-Tanning ist eine gute Alternative, um wie von der Sonne geküsst auszusehen. Wichtig ist hier, ein professionelles Studio auszuwählen und sich von geschulten Fachleuten bezüglich des richtigen Farbtons beraten zu lassen.

3. Wöchentliche Maniküre

Gerade die Nägel sollten am Hochzeitstag besonders schön sein, weshalb eine wöchentliche Maniküre wichtig ist. Immerhin ist der Hochzeitsring ein sehr beliebtes Fotomotiv und dabei stehen die Hände besonders im Fokus. Wer einen extra langanhaltenden Effekt erzielen möchte, der setzt am besten auf Schellack.

4. Notfalltasche zusammenstellen

Am Tag der Hochzeit solltest du unbedingt die wichtigsten Hilfsmittel zur Hand haben, um für alle Beauty-Notfälle gerüstet zu sein. Unverzichtbare Dinge sind unter anderem Blasenpflaster, Haarspray, Nagellack, Haarklammern und Deo. Deshalb am besten schon einige Tage vorher ein kleines Notfalltäschchen zusammenstellen.