Nachdem schon seit Anfang August die neue Instagram Funktion in Deutschland verfügbar ist, kommt “Instagram Reels” jetzt auch nach Österreich. Mit dieser neuen Funktion macht Instagram der Social Media Plattform TikTok große Konkurrenz.

In der Nacht auf Mittwoch (02. September) begann der Roll-Out von “Reels” in Österreich.

“Instagram Reels” kommt nach Österreich

“Instagram Reels” kommt endlich nach Österreich. Nachdem die Kurzvideo-Funktion auf Instagram bereits seit Anfang August in Deutschland, der Schweiz und 50 weiteren Ländern erhältlich ist, wird sie ab sofort auch in Österreich verfügbar sein. Mit diesem Update wird die Social Media Plattform eine starke Konkurrenz für TikTok. Denn sie gleicht der Funktion von TikTok enorm. Damit soll man nämlich Kurzvideos drehen und mit Musik hinterlegen können. Außerdem wird es auch eine eigene Such-Funktion für die neuen Clips geben.

Eine neue “Explore”-Funktion für die Kurzvideos

Die neue “Explore”-Funktion ist genau auf die Suche von den beliebten Kurzvideos abgestimmt. So kann ein User mit einem öffentlichen Profil seine Videos in den “Explorer” stellen und damit noch mehr Menschen erreichen. Die Such-Funktion wird außerdem individuell auf die suchende Person abgestimmt. So werden frühere Likes und Interaktionen von anderen Videos ausgewertet, um in der Such-Funktion genau diese Videos zu erhalten, die man am liebsten sieht.

Neue Kreativtools und Slow-Motion-Funktion

Als Nutzer musst du nur in der Instagram-Kamera die Funktion “Reels” auswählen. Dort erhältst du auch coole Kreativtools, wie sie von TikTok bekannt sind. Außerdem kannst du dir in der Instagram-Bibliothek auch Hintergrund-Musik auswählen oder selbst gemachte Musik hochladen. Aber Achtung! Sobald du deine selbstgemachte Musik mit einem öffentlichen Account hochgeladen hast kann sie von anderen Usern benutzt werden.

Auch beim Aufnehmen des Videos gibt es ein paar spezielle Neuheiten. So wird es künftig eine “Timer-Funktion” geben, damit man sich vor dem Videodreh noch in die richtige Position bringen kann. Außerdem lässt sich das Video im Nachhinein beschleunigen oder verzögern, damit man noch mehr coole Effekte in seinen Videos hat. Und auch “Slow-Motion”-Videos kann man mit dem neuen “Instagram Reels” erstellen.