Der australische Lake Cakora in New South Wales geht gerade um die Welt. Der Grund: Auf der Wasseroberfläche ist die Form eines Baumes zu erkennen. Einige User beschreiben dieses Naturphänomen als “Baum des Lebens”.

Entstanden sind die spektakulären Bilder von Fotograf Derry Moroney.

“Baum des Lebens” schwimmt auf Wasseroberfläche

Es sieht aus wie eine Bild-Montage, ist aber tatsächlich ein Naturphänomen. Mitten im australischen Lake Cakora breitet sich ein Baum, samt Stamm und Ästen auf der Wasseroberfläche aus. Dabei handelt es sich aber nicht um einen echten Baum, sondern um Teebaumöl, das zufälligerweise diese Form angenommen hat.

Die Bilder von Fotograf Derry Moroney verbreiten sich gerade rasant im Netz. Alle zeigen sich von dem Phänomen begeistert und bezeichnen es als “Tree of Life”, also “Baum des Lebens”. Seit mehreren Monaten fotografierte Moroney den Lake Cakora immer wieder aus den Lüften. Als er dann im Dezember nach mehreren heftigen Stürmen weitere Bilder des Sees aufnahm und den “Baum” entdeckte, war er selbst überrascht.

Teebaumöl sorgt für außergewöhnliche Form

Wie es zu diesem beeindruckenden Naturphänomen kommen konnte, erklärte der Fotograf gegenüber der “BBC”: “Der Lake Cakora ist ein See, der mit einem Strand und auch einer Flussmündung verbunden ist“, so Moroney. “In der Flussmündung und oben neben dem Strand stehen viele Teebäume. Während der Stürme rinnt das ganze Teebaumöl ins Wasser und lässt die Gabeln und all die Verästelungen des ‘Baumes des Lebens’ entstehen.”