Instagram führt eine Altersbeschränkung für Anzeigen ein, auf denen man für Diätprodukte und kosmetische Chirurgie wirbt. Seit 18. September gibt es Altersbeschränkungen für manche dieser Posts, während die Plattform andere komplett löschen möchte.

Posts, die sogenannte “Wundermittel” versprechen, will man demnach komplett verbannen. Die neue Regel soll jugendliche Nutzer besser vor dubioser Werbung schützen.

Instagram: Strengere Regeln bei Werbung für Diätprodukte und Beauty-OPs

Instagram ist voll von Posts über Fitness oder Selbstoptimierung. In den meisten Influencer-Feeds steht vor allem ein schlanker, trainierter Körper oder gesundes Essen im Fokus. Am Rande der meisten Posts sieht man entweder irgendwelche Diätprodukte wie Tees oder Tabletten oder Body-Shakes, die man als Wundermittel etwa für einen flachen Bauch und schlanke Beine bewirbt. Das beeinflusst vor allem junge User. Diesem Problem möchte Instagram nun allerdings den Gar ausmachen. 

Gegenüber “The Guardian” gab die Social Media-Plattform nun bekannt: “„Wir ändern unsere Richtlinien, was Posts betrifft, die Diätprodukte und Schönheitsoperationen promoten oder mit deren Vergünstigung werben. Dabei wird es eine Altersbeschränkung geben, um Postings dieser Art mit Kaufanreiz für unter 18-Jährige unsichtbar zu machen. Zusätzlich ist Content, der explizit mit „wundersamen Ergebnissen“ wirbt und Links oder Rabattcodes erhält, nicht mehr zulässig und wird vollständig entfernt .“ Instagram möchte künftig den Selbstoptimierungs-Druck der durch Social Media entsteht, reduzieren und vor allem Jugendliche vor einem negativen Selbstbild schützen. Die neuen Einschränkungen kommen künftig übrigens auch auf Facebook zum Einsatz.