Nutzern soll es nun einfacher gemacht werden, regionale Lebensmittel zu kaufen. Auf der Website des Europäischen Info-Zentrums für Lebensmittel gibt es jetzt eine interaktive Karte, die anzeigt welches Obst und Gemüse gerade Saison hat.

Das Projekt soll die Bevölkerung dazu animieren, sich gesund und nachhaltig zu ernähren.

Interaktive Karte zeigt, wann wir regionales Obst und Gemüse bekommen

Wann gibt es eigentlich wieder Wassermelonen? Und hat Spargel eigentlich schon wieder Saison? Diese Fragen beantwortet seit Neustem eine interaktive Karte des Europäischen Informationzentrums für Lebensmittel (Eufic). Wer nachschauen möchte, welches Obst und Gemüse gerade in seinem Land Saison hat, kann das nun ganz einfach mittels drei Mausklicks. Einfach Land, Jahreszeit und Monat eingeben und schon weiß man, was im Supermarkt in den nachhaltigen Einkaufswagen kommen muss. Die Karte zeigt an, welches Obst und Gemüse in den verschiedenen Monaten im Land geerntet wird oder aus dem Lager verfügbar ist.

Im März gibt es in Österreich zwar keine große Auswahl an Obst – nur der Apfel hat jetzt Saison. Beim Gemüse sieht die Welt aber schon wieder ganz anders aus. Rote Beete, Schwammerl, Karotten, Kartoffeln und vieles mehr sprießt momentan aus heimischen Böden.

200 heimische Obst- und Gemüsesorten

Die Karte ist laut Angaben des Eufic die erste ihrer Art in Europa. Sie soll Nutzer dazu animieren, sich gesund und nachhaltig zu ernähren und dabei möglichst zu regionalen Lebensmitteln zu greifen. Das teilte die Eufic-Leiterin Laura Fernandez Celemin mit. “In Europa sind wir es gewohnt, das ganze Jahr über eine sehr große Auswahl an Lebensmitteln zur Verfügung zu haben, was uns oft von der Herkunft der Produkte ablenkt.” Berücksichtigt werden bei der Karte 200 heimische Obst- und Gemüsesorten in 24 Ländern und sechs europäischen Klimaregionen. Noch gibt es die Karte nur auf Englisch, schon bald soll sie aber auch auf Deutsch online gehen.