Island hat jetzt eine neue Kampagne gestartet, die den Tourismus dort wiederbeleben soll: Du lässt deine Frustration über das Jahr 2020 heraus, indem du einen lauten Schrei aufnimmst. Irgendwo in der unberührten Natur des Landes wird dieser dann über einen Lautsprecher wiedergegeben.

Ein Video der Kampagne erklärt auch wie es funktionieren soll.

Island startet Kampagne gegen Corona-Frust

Eine neue Tourismus-Kampagne aus Island wirbt jetzt mit dem Slogan “Let It Out!”. Die Aktion soll Menschen auf der ganzen Welt dazu animieren, ihren Frust über die Corona-Krise hinauszuschreien und außerdem dabei helfen Stress abzubauen. Mit einem lustigen Video wirbt das Land jetzt für die neue Kampagne. Und die ist ziemlich witzig: Denn jeder der will, kann von daheim aus einen Schrei aufnehmen, der dann in der unberührten Natur Islands ausgestrahlt wird. Kein Scherz!

Der Schrei wird über Lautsprecher im Land abgespielt

Island lädt euch jetzt dazu ein, euren Frust über das Jahr 2020 hinauszulassen. Dafür muss man nur auf die Website lookslikeyouneediceland.com und dort einen Frust-Schrei aufnehmen. Der aufgenommene Schrei wird dann auf der Website gespeichert. Insgesamt sieben gelbe Lautsprecher, die diese Schreie dann wiedergeben, sind im ganzen Land aufgestellt. Du kannst dir sogar aussuchen, bei welchem Lautsprecher dein Schrei landen soll. Später bekommst du dann ein Video von dem Lautsprecher in der Wildnis, der deinen Schrei abspielt. Das soll die Frustration über die Corona-Krise und das Jahr 2020 verringern.