32 Jahre lang lebte der Italiener Mauro Morandi als Einsiedler auf der Insel Budelli. Jetzt muss der italienische “Robinson Crusoe” seine Heimat allerdings verlassen.

Obwohl es im Vorfeld eine Petition gegeben hatte, drohte dem 82-Jährige die Delogierung. Nun hat er selbst aufgegeben.

1989 auf der Budelli gestrandet

Seit 1989 lebte der Italiener Mauro Morandi auf der Insel Budelli. Er war damals eigentlich mit seinem Boot auf dem Weg in den Südpazifik. Morandi hatte sich gerade von seiner Frau getrennt und wollte einfach weg. Doch er kam nicht weit, denn er strandete auf der kleinen Insel Budelli, nahe von Sardinien. Diese war damals noch im Privatbesitz einer Schweizer Firma, die einen eigenen Wächter für Budelli eingestellt hatte. Der wollte allerdings in den Ruhestand gehen. Also übernahm Morandi kurzerhand den Job. Seither lebte er auf der Insel und wurde sogar eine richtige Berühmtheit. Doch nun musste der 82-Jährige sein zu Hause verlassen.

Einsiedler muss Insel nach 32 Jahren verlassen

Die für ihren rosafarbenen Sandstrand bekannte Insel gehört mittlerweile wieder dem Staat und ist Teil des Nationalparks La Maddalena. Weil niemand im Naturschutzpark wohnen dürfe, ordnete Parkdirektor Fabrizio Fonnesu nun an, dass Mauro Morandi die Insel verlassen muss. Denn er würde die Insel “besetzen” und ohne Erlaubnis in einem verlassenen Gebäude wohnen, das niedergerissen werden müsse. Anfangs wehrte sich der italienische Einsiedler noch gegen die drohende Delogierung und bekam dabei jede Menge Unterstützung von seinen Fans. Auf der Plattform change.org gab es sogar eine eigene Petition, um zu verhindern, dass “Robinson Crusoe” seine Heimat verlassen muss. Jetzt hat der 82-Jährige allerdings selbst das Handtuch geworfen. “Seit 20 Jahren kämpfe ich gegen diejenigen, die mich verjagen wollen. Jetzt habe ich es satt. Ich gehe weg und hoffe, dass in Zukunft jemand die Insel Budelli schützen wird, wie ich es in den vergangenen 32 Jahren getan habe”, heißt es auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

Morandi wolle nach Sardinien ziehen und sich dort eine Wohnung nahe am Meer mieten.