Laut einem Medienbericht soll der neue James Bond eine Frau sein. Lashana Lynch, eine britische Schauspielerin, soll die Rolle, die jeder haben möchte, bekommen haben. Als Nachfolgerin von Daniel Craig, der nach dem nächsten Band aufhört, soll sie in dem Actionfilm zu sehen sein.

Der neue 007 soll nicht nur dunkelhäutig sein, sondern auch eine Frau. Einen weiblichen Geheimagent gab es so noch nicht. Eine Sensation, die von der “Mail on Sunday” berichtet wurde.

Daniel Craig: Seine Nachfolgerin soll weiblich sein

Die aus Captail Marval bekannte Schauspielerin, Lashana Lynch, soll die Rolle der Geheimagentin übernehmen. Als erste Frau, die 007 spielt, wird Lashana in die Geschichte eingehen. Insider sind sich sicher, dass es auch so passieren wird. Der Medienbericht, der nun viral geht, verspricht viel. Wir sind gespannt, ob er das auch halten kann.

Agentenfilmen wird Sexismus vorgeworfen

Die Geschichte des Films soll so verlaufen, dass James Bond, nachdem er seine Karriere beendet, feststellt, wer sein Nachfolger ist. Oder in diesem Fall: seine Nachfolgerin. Denn seine Stelle wurde an eine Frau weitergereicht.
James Bond macht seiner Nachfolgerin auch schöne Augen – aber die scheint es nicht sonderlich zu interessieren. Denn laut dem Insider, hat diese kein Interesse daran, mit ihm zu schlafen. Eine neue Wendung, die versucht, das aktuelle Bild von Action- Filmen aufzumischen. Denn Kritiker waren sich sicher: bei Filmen wie James Bond, steht Sexismus an oberster Stelle. Auch der Begriff “Bondgirl” soll bald der Vergangenheit angehören. Man ist sich sicher, dass hier eine neue Ära gestartet wird. “Bond ist immer noch Bond, aber er muss lernen sich in einer Welt von #MeToo zurechtzufinden”, so der Insider.