Jason Biggs findet, dass seine bisherigen Filmrollen nicht erwachsen werden. Der 36-jährige Schauspieler ist wohl für seine Rolle als Jim Levenstein in den ‘American Pie’-Filmen am bekanntesten.

 

 

Aktuell genießt Jason Biggs es, für das Fernsehdrama ‘Orange is the New Black’ zu drehen, weil es für ihn das erste Mal ist, dass er einen Part spielt, in dem er sich reif fühlt. Biggs erklärt: “Es ist anders. Ich weiß nicht, ob ich eine generelle Präferenz habe, aber momentan, an diesem Punkt meines Lebens, ist es vorzuziehen. Ich liebe diese albernen Komödien und ich will noch mehr davon machen, aber für mich fühlt sich das genau jetzt an, als wäre ich persönlich daran gewachsen. Und für eine Weile wuchsen die Rollen, die ich machte, nicht mit mir und dieses Mal, ist das erste Mal, bei dem es sich so anfühlt, als wäre es so.”

 

 

Der 36-Jährige hat den ‘Orange is the New Black‘-Fans versprochen, dass sie von der neuen Serie begeistert sein werden. In einem Radiointerview fügt er hinzu: “Die Spannung wird ziemlich früh gelöst und ich denke, dass man Gleiches von den wunderbaren Charakteren und deren Hintergrundgeschichten erwarten kann. Wir haben einen neuen Bösewicht, der alles etwas durcheinanderwirbelt. Es gibt mehr von Piper und Alex – immer Drama mit diesen beiden.”