Richtig gelesen. Der Rapper und Ehemann von Kim Kardashian will eine eigene religiöse Gemeinschaft gründen. Kanye West gibt bereits regelmäßig Konzerte, die er “Sunday Service”, also Sonntagsmesse nennt. 

Nun will der 41-Jährige sogar eine eigene Kirchen gründen.

Kayne West: Eigene Kirche für seine Anhänger

Kanye soll Medienberichte zufolge sogar schon ein Grundstück in Los Angeles gekauft haben. Dort sollen die Gottesdienste abgehalten werden. Außerdem sollen die Anhänger seiner Kirche dort auch übernachten können und sich dadurch noch intensiver mit Kanyes Glauben beschäftigen. 

Manisch depressiv: Glaube hilft Kanye bei Krankheit

Ein Insider hat gegenüber “The Sun” verraten, dass Kanye West bereits plant, eine eigene Kirche zu gründen. Dem Rapper sei sein Glaube extrem wichtig. Seit seiner Diagnose, dass er manisch-depressiv ist, habe ihm der Glaube geholfen, besser mit seiner psychischen Erkrankung umzugehen. Er habe zeitweise sogar geglaubt, man wolle ihn umbringen. Welche Kraft und Stütze der Glaube an Gott sein kann, will er nun an andere weitergeben, so der Insider.