Die Zuschauer haben entschieden: Paula Dalla Corte aus Team Samu & Rea ist “The Voice of Germany 2020”.

Am Sonntagabend (20. Dezember) trat die 19-Jährige im Finale gegen Oliver Henrich, Mael & Jonas, Alessandro Pola und Tosari Udayana an.

Paula Dalla Corte gewinnt TVOG-Finale

Diese Frau haut alle vom Hocker: Paula Dalla Corte gewinnt „The Voice of Germany“ 2020. Sarah Connor ist von ihr verzaubert, David Guetta wollte schon vor Wochen einen Song mit ihr produzieren, ihre Coaches Samu Haber und Rea Garvey bezeichnen sich als ihre größten Fans und die Twitter-Community singt ein Loblied nach dem anderen auf die 19-jährige Schweizerin. Und das sahen wohl auch die Fans der Casting-Show so. Denn die Zuschauer wählten Paula am Sonntagabend mit überwältigenden 43,79 Prozent der Stimmen zu “The Voice of Germany”. Dahinter liegen Oliver Henrich (18,06 %), Mael & Jonas (17,71 %) Alessandro Pola (13,92 %) und Tosari Udayana (6,52 %). Paula holte sich damit eindeutig den ersten Platz. Sie tritt nun in die Fußstapfen der Vorjahressiegerin Claudia Emmanuela Santoso.

Kandidaten performen eigene Single im Finale

Zum Live-Finale der Jubiläumsstaffel von „The Voice of Germany“ gab’s außerdem eine ganz besondere Überraschung. Denn jeder TVOG-Finalist sang seine erste eigene Single gemeinsam mit seinem Coach. Paula performte “Someone Better” gemeinsam mit Samu Haber und Rea Garvey. Sie schrieb an dem Song sogar selbst mit.

Alles Singles der Finalisten stehen ab sofort auf allen gängigen Plattformen zum Download bereit.