Eine Frau aus Australien hat sich dazu entschieden, eine High-End-Partnervermittlung zu verklagen! Der Grund: Der von der Agentur vermittelte Mann war ihr zu klein.

Die Größe war der Australierin besonders wichtig, da die Ärztin aus einer “großen” Familie stammt.

Mann zu klein: Frau verklagt Partnervermittlung

Zu hohe Ansprüche, im wahrsten Sinne des Wortes: Die australische Ärztin Eileen Moore verklagt eine Dating-Plattform, weil ihr Match kleiner als 1,80 Meter war. Alles begann im Jahr 2019, als sich die Australierin auf der Website “Elite Introductions” anmeldete, um nach Mr. Right Ausschau zu halten. Eileen hatte bei der Agentur Kriterien angegeben, die der Mann erfüllen muss. “Ich habe nicht erwartet, dass sie mir die große Liebe finden, sondern dass sie mir einen Mann suchen, der die von mir gewünschten Kriterien erfüllt”, berichtet sie der Daily Mail. Und diese Kriterien waren durchaus eindeutig: Ihr Traummann sollte australischer oder irischer Abstammung sein, katholisch erzogen und größer als 1,80 Meter. Die letzte Voraussetzung konnte der angepriesene Traummann offenbar nicht erfüllen.

Die Anklage lautet Vertragsbruch

Inakzeptabel für die Medizinerin. “Ich war in einem Stadium, in dem ich bereit war, mich niederzulassen, zu heiraten und eine Familie zu gründen”, sagte sie der Zeitung zufolge. Sie sei eine Karrierefrau gewesen, die mit 36 “das nächste Kapitel meines Lebens” beginnen wollte. Die Australierin fühlt sich von der Partnervermittlung betrogen und fordert ihr investiertes Geld zurück. Es geht immerhin um einen Betrag von 4.995 australischen Dollar – also fast 3.100 Euro. Außerdem solle die Agentur sich entschuldigen.

Falls ihr euch noch fragt, was aus der Bekanntschaft wurde: Die beiden haben sich kein zweites Mal getroffen.