Vor wenigen Tagen sind Katy Perry und Orlando Bloom stolze Eltern einer kleinen Tochter geworden. Auf der Webseite von UNICEF teilte das Paar zudem mit, dass ihr erstes gemeinsames Kind auf den Namen Daisy Dove hört.

Doch wie ein Insider nun gegenüber “US Weekly” verriet, hätte die Kleine eigentlich Fiona heißen sollen. Zumindest sei dies ursprünglich der Wunsch von Orlando Bloom gewesen.

Orlando Bloom wollte Tochter eigentlich Fiona nennen

Seit kurzem sind Katy Perry und Orlando Bloom nun Eltern einer kleinen Tochter. “Willkommen auf der Welt Daisy Dove Bloom“, hieß es vor wenigen Tagen auf der Webseite von UNICEF. Für den Namen Daisy Dove soll sich das Paar allerdings nicht zu einhundert Prozent gemeinsam entschieden haben. Denn wie ein Insider nun im Gespräch mit “US Weekly” ausplauderte, gab es im Vorfeld wohl einige Unstimmigkeiten, was den Namen der Tochter betrifft. So soll sich Orlando Bloom ursprünglich für den Geburtsnamen Fiona ausgesprochen haben. Denn der Name hätte laut der Quelle in Blooms Ansicht sehr gut zum Namen seines Sohnes Flynn gepasst, der aus der vergangenen Ehe mit Model Miranda Kerr entstand.

“Katy hat den Kampf um den Babynamen gewonnen”

Doch Katy Perry sei von dem Namen Fiona nicht so begeistert gewesen. Sie wollte ihrer Tochter stattdessen Daisy nennen. Wie der Insider gegenüber “US Weekly” verriet, habe sie sich für den Namen entschieden, da “Daisies”, zu Deutsch “Gänseblümchen” ihre Lieblingsblumen seien. Nach langer Überlegung habe sich der Schauspieler am Ende ebenfalls für den Namen Daisy entschieden. “Katy [Perry] hat den Kampf um den Babynamen schließlich gewonnen”, so die Quelle.