Okay, okay, wir geben es ja schon zu: Vielleicht haben wir die Netflix-Serie “Sex/Life” ein bisschen ZU oft gesehen und vielleicht haben wir auch schon ein bisschen ZU oft darüber gesprochen. Was wir aber mit Sicherheit sagen können, ist, dass wir uns so einige neue und heiße Sexstellungen von der Serie abschauen können…

Welche das sind, lest ihr hier! (Nachmachen erwünscht…)

1. Der Aquaman

Neben der fulminanten Duschszene in der Serie (in der es ja eigentlich gar nicht um Sex geht), ist uns wohl allen die heiße Pool-Szene in Erinnerung geblieben. Wer das nachmachen möchte, benötigt aber nicht unbedingt eine Penthouse-Suite mit Dachterrassen-Pool. Auch ein normaler Pool oder eine Badewanne eignen sich dafür. Für das ultimative Lustgefühl könnt ihr erstmal beginnen, euch leidenschaftlich zu küssen, während sich eure Körper unter Wasser eng aneinander schmiegen. Dann geht’s auch schon richtig zur Sache: Ihr legt euch an den Rand des Pools (oder an den Rand einer Badewanne, die im besten Fall eine große Ablagefläche hat) und euer Partner beginnt damit, eure Innenschenkel zu küssen. Langsam aber bestimmt arbeitet er sich dann mit der Zungenspitze bis in die Mitte vor und verwöhnt euch, wie ihr noch nie verwöhnt worden seid – und das, während sein Unterkörper noch im Wasser ist. Euch ist jetzt schon wieder heiß? Uns auch!

2. Der Lift-Boy

Wer sagt denn, dass man sich zum Sex immer einen Ort mit möglichst viel Privatsphäre suchen muss? Wenn man nicht viel Zeit hat, aber trotzdem möglichst schnell zum Höhepunkt kommen möchte, kann man sich schon mal einen extra Thrill holen, indem man sich ein Limit setzt, das man wirklich einhalten sollte. Eine Liftfahrt in einem möglichst hohen Gebäude eignet sich perfekt dazu! Dafür lehnt ihr euch am besten an die Wand des Liftes und seht eurem Partner ganz tief in die Augen, während er sich mit der einen Hand neben eurem Kopf abstützt und euch mit der anderen Hand befriedigt. Lasst euch fallen (nicht wortwörtlich!) und genießt einfach. Das Gefühl, etwas Verbotenes zu tun, bringt euch vielleicht sogar schneller zum Orgasmus. Wenn’s trotzdem etwas länger dauern sollte, könnt ihr ja einfach mithelfen, damit ihr fertig seid, bis sich die Lifttüren wieder öffnen.

3. Der Treppenhaus-Quicky

Wenn ihr euch dann doch lieber etwas mehr Zeit lassen möchtet, aber trotzdem den Thrill des Verbotenen spüren wollt, dann könnt ihr einen heißen Treppenhaus-Quicky einlegen. Die risikoreichste unter den Sexstellungen funktioniert ähnlich wie der “Lift-Boy”. Nur, dass zusätzlich zur Hand auch sein bestes Stück mit ins Spiel kommt. Sex im Stehen kann ganz neue Gefühle in euch auslösen, da der Winkel des Eindringens etwas verändert wird. Und die Tatsache, dass jeden Moment jemand reinplatzen könnte, macht die Sache doch gleich noch viel interessanter, oder?

4. Der Beifahrer

Sexstellungen im Auto können oft unbequem sein – doch nicht, wenn ihr es á la “Sex/Life” macht. Wichtig ist, dass ihr euch nicht auf die Seite des Lenkers setzt, sondern auf die des Beifahrers. Denn dort hat man am meisten Platz und es gibt kein störendes Hindernis (wie etwa eine Hupe). Dafür setzt ihr euch auf euren Partner und stützt euch mit der einen Hand auf der Scheibe und mit der anderen an der Kopfstütze ab. Dadurch, dass ihr etwas erhöht sitzt, fühlt es sich nochmal intensiver an, wenn er in euch eindringt. Noch heißer wird es, wenn er seine Hand an eurem Po hat und die Bewegungen mitsteuert.

5. Die ultimative Verbindung

Gut, das zählt jetzt zwar nicht wirklich zu Sexstellungen, trägt aber definitiv dazu bei, dass der Sex noch ein bisschen heißer wird. Denn es gibt sie tatsächlich, die sogenannte Technik der sexuellen Übereinstimmung. Dabei erlebt man den ultimativen Orgasmus, wenn man eine tiefe körperliche und emotionale Bindung zum Partner aufbaut. Diese kann durch unterschiedliche Arten, wie zum Beispiel spezielle Atemtechniken oder tiefes in die Augen schauen hergestellt werden. Man ist dann quasi sexuell kompatibel und eure Körper füllen einander perfekt aus. Viele können sich dadurch auch so richtig fallen lassen und allen Fantasien sowie ihrer inneren Lust freien Lauf lassen.