Kim Kardashian soll bei ihrer Hochzeit auf Drogen gewesen sein, genauer gesagt auf Ecstasy. Das hat die 38-Jährige nun in der aktuellesten Folge ihrer Reality-Show “Keeping Up With The Kardashians” erzählt, die gestern Abend in den USA ausgestrahlt wurde. Allerdings nicht bei der Hochzeit mit Rapper Kanye West, sondern bei ihrer ersten Trauung mit dem Produzenten Damon Thomas im Jahr 2000.

Kim Kardashian hat auf Drogen geheiratet

In der aktuellen Folge von “Keeping Up With The Kardashians” plaudert Kim mit ihrer Schwester Kendall Jenner und dem Ex-Freund von Kourtney, Scott Disick, über ihre Drogenvergangenheit. Die mittlerweile 3-fache Mutter ließ es früher scheinbar richtig krachen. Nicht nur ihre erste Ehe, sondern auch ihr Sexvideo, mit dem das IT-Girl bekannt wurde, soll unter Drogeneinfluss entstanden sein. Sie habe in ihrer späten Teenagerzeit eine wilde Phase durchgemacht, das sein nun aber vorbei, so Kim.