Sich von seinem Ex zu lösen ist nie leicht und dauert seine Zeit. Was ist aber, wenn man den Kontakt zum ehemaligen Partner aufrecht hält? Während das für manche absolut unvorstellbar ist, gibt es tatsächlich Menschen, für die das völlig normal. Doch was sind die Gründe dafür, dass man immer noch am alten Partner hängt oder sogar mit ihm befreundet ist?

Wir haben die missCommunity auf Instagram gefragt, ob und wieso ihr noch Kontakt mit eurem ehemaligen Partner habt. Und hier kommt die Auflösung.

Kontakt zum Ex-Partner: Was steckt dahinter?

Die Tatsache, dass man noch Kontakt zum Ex hat, führt bei den meisten Menschen zu großem Erstaunen. Für viele ist es oft vollkommen unverständlich, wie es überhaupt dazu kommen kann. Insgeheim wird immer vermutet: “Mindestens einer von beiden möchte die Beziehung zurück”. Aber stimmt das? Kann man nicht auch einfach nur mit dem Ex befreundet sein, ohne irgendwelche Hintergedanken zu haben? Vielleicht könnt ihr euch daran erinnern, dass wir euch am miss-Instagram-Account zu dem Thema befragt haben. Tatsächlich ist der Kontakt mit dem Ex ein eher selteneres Phänomen. Nur 14 Prozent von euch haben regelmäßigen Kontakt zum Ex. Gerade, weil es sich um ein selteneres Phänomen handelt, trifft es wahrscheinlich so häufig auf Unverständnis.

Gründe für den Kontakt

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was Menschen dazu antreibt, regelmäßigen Kontakt zum Ex-Partner zu haben oder sogar mit ihm befreundet zu sein.

Einer Studie zufolge sind das die vier häufigsten Gründe:

  • Freundschaft, weil man sich im Guten getrennt hat, ohne die Intention die alte Beziehung wieder aufleben zu lassen.
  • Man liebt seine ehemalige bessere Hälfte inzwischen auf eine andere Art und Weise, denn man hat gemeinsam ja doch gemeinsam sehr viel durchgemacht.
  • Der Wunsch die alte Beziehung wieder aufleben zu lassen.
  • Keine Wahl, weil Ex-Partner denselben Freundeskreis hat.

Für unsere Instagram-Abstimmung haben wir uns an der Studie orientiert und euch auswählen lassen, welcher der vier Gründe auf euch persönlich zutreffen. Dabei hat die Mehrheit derjenigen, die noch Kontakt zum Ex haben, angegeben, dass sie sich im Guten getrennt hat und deshalb noch befreundet ist. Der Wunsch die alte Beziehung wieder aufleben zu lassen, spielte für euch überraschenderweise kaum eine Rolle. Das widerspricht also der gängigen Vermutung, dass man sich den Ex-Partner warmhalten und die Beziehung wieder zurück haben möchte.

So habt ihr gerankt:

  1. Freundschaftlich und im Guten getrennt
  2. Derselbe Freundeskreis
  3. Man liebt sich auf eine andere Art und Weise
  4. Alte Beziehung wieder aufleben lassen

Spannenderweise haben uns viele von euch aber auch geschrieben, dass sie zum Teil gar nicht “freiwillig” noch Kontakt mit ihrem Ex haben. Auch folgende Gründe hat die missCommunity angeben:

  • Man arbeitet mit dem Ex oder geht mit ihm zur Schule
  • “Er ist mein Physiotherapeut”
  • Gemeinsames Kind
  • Gemeinsamer Hund
  • Man wohnt im selben Dorf/Ort
  • Die BFF ist mit dem Ex zusammen (*na servas* – Anmerkung d. Redaktion ;))

Prinzipiell ist es weder gut noch schlecht, den Ex regelmäßig zu sehen oder immer noch mit ihm befreundet zu sein, das hängt nämlich ganz von euch ab. Nur weil es nicht der Norm entspricht, heißt es nicht, dass es falsch ist oder nicht funktionieren kann. Es gibt ja immerhin auch einen Grund dafür, dass man mal zusammen war. Ihr dürft euren Ex-Partner immer noch sympathisch finden und müsst ihn nicht aus dem Leben streichen, wenn ihr das wollt. Solange es für beide Seiten passt, ist es völlig ok!

Der Einfluss auf die neue Beziehung

Der regelmäßige Kontakt wird erst dann zum Problem, wenn man sich in einer neuen Beziehung befindet. Für einen selbst mag es vielleicht keine Rolle spielen. Das bedeutet aber nicht, dass das den neuen Freund oder die Freundin nicht verunsichern kann. Wie geht man also mit so einer Situation um? Denn wir sind uns wohl alle einig: Der neue Partner soll sich eben nicht bedroht fühlen. Aber eine Freundschaft mit dem Ex kann zumindest am Anfang einer neuen Beziehung hin und wieder zu Konflikten führen. Auf Instagram wart ihr zu 80 Prozent der Meinung, dass der regelmäßige Kontakt der neuen Beziehung schaden kann. Was könnt ihr also tun, damit es keine negativen Folgen hat? Dafür gibt es leider auch keine einfache und allgemeine Lösung. Ehrlich sein und offen darüber sprechen, stehen allerdings ganz oben auf der Liste. Außerdem solltet ihr eurem Partner Verständnis entgegenbringen, wenn er seine Zweifel äußert. Nichtsdestotrotz seid ihr euch selbst am nächsten und solltet euch eine Freundschaft nicht von eurem Partner verbieten lassen.