„Nimm ihn ja nicht gleich mit heim!“, „Sprich nicht über den Ex“ oder „Zeig dich von deiner besten Seite“ – wie oft haben wir uns solche Ratschläge vor einem ersten Date schon anhören müssen. Doch damit ist jetzt Schluss! Es wird Zeit, Spaß zu haben und weniger nachzudenken. Immerhin sind Regeln da, um gebrochen zu werden. Und genau deshalb sind diese sieben Dating-Regeln ab sofort Geschichte:

Regel Nr. 1: Kein Küssen beim ersten Date

Egal, ob es nur ums Küssen geht oder doch gleich Sex beim ersten Date – ab in den Müll mit dieser Regel! Was du machst, ist deine Entscheidung und sollte niemals von gesellschaftlichen “Idealvorstellungen” abhängig sein. Ihr versteht euch gut, du hast Bock auf Schmusen oder mehr, dann tu es! Egal, ob ihr euch wiedersehen werdet oder nicht, schlussendlich geht es doch darum, dass du Spaß hast und dich wohl fühlst.

via GIPHY

Regel Nr. 2: Ja nicht über die Zukunft sprechen

Wer gleich beim ersten Date nach Zukunftsvorstellungen fragt, wirkt abschreckend, also besser nicht ansprechen. Bullshit! Du willst doch wissen, worauf du dich einlässt, also sprich das Thema ruhig an, wenn es dir wichtig ist. Über die Zukunft zu sprechen ist absolut nichts Schlechtes. So kannst du herausfinden, was deinem Gegenüber wichtig ist und eine gemeinsame Basis finden.

Regel Nr. 3: Erwarten, dass eine Person zahlt

Diese Regel ist sowas von OUT! In Zeiten von Women’s Empowerment, Unabhängigkeit und Gleichberechtigung ist diese Regel irgendwie alt. Also warum nicht einfach mal die Rechnung teilen, anstatt anzunehmen, er würde zahlen.

Regel Nr. 4: Du musst unbedingt Eindruck schinden

Nein, das musst du nicht! Es gibt nämlich nichts langweiligeres, als jemandem dabei zuhören zu müssen, der nur angibt und sich selbst in den höchsten Tönen lobt. Alles cool, verstell’ dich nicht! Schließlich willst du ja, dass dein Date dich dafür mag, wer du bist, und nicht, wer du vorgibst zu sein. Denn das wird auf Dauer richtig anstrengend. Früher oder später kannst du deine kleinen Macken nämlich nicht mehr so leicht verstecken. Also am besten doch einfach gleich offen und ehrlich dazu stehen!

Regel Nr. 5: Kein Alkohol beim ersten Date

Lust auf einen Drink? Dann #GönnDir! Wenn du beim ersten Date ein Glas Wein brauchst um deine Nerven zu entspannen, dann ist das auch völlig ok. Wichtig ist nur: alles im richtigen Maß.

via GIPHY

Regel Nr. 6: Schreib nicht gleich am nächsten Tag

Vergiss die 3-Tages-Regel! Wenn du interessiert bist, dann zeig es doch einfach. Warum ewig lange warten, sich ständig Gedanken machen und vor lauter „soll ich oder soll ich nicht?“ nicht mehr schlafen können. Manchmal muss man einfach ein Risiko eingehen. Und wenn nichts zurückkommt, dann auf zum nächsten Date!

Regel Nr. 7: Das erste Date muss perfekt sein, nur dann gibt’s ein zweites

Blödsinn! Egal wie das erste Date gelaufen ist, stemple ein zweites Date nicht gleich ab. Viele sind beim ersten Date nervös oder angespannt und die Situation ist einfach ungewohnt. Absolut logisch, dass da nicht immer alles perfekt läuft. Das Date war eigentlich ganz gut und du hattest Spaß? Dann sei offen für noch ein Treffen! Hab’ Spaß und vertraue deinem Bauchgefühl, das sind die einzigen Regeln, die du beim Daten wirklich brauchst.

via GIPHY