Lizzo steht für Selbstliebe und Body Positivity. Seit ihrem Durchbruch 2019 zeigt sie sich stets in hautengen Outfits und bietet Bodyshamern die Stirn. Doch auch die selbstbewusste Sängerin hat manchmal mit Selbstzweifel zu kämpfen.

Das zeigte sie nun in einem ehrlichen TikTok-Clip. Darin gesteht Lizzo, dass auch sie manchmal mit negativen Gedanken zu kämpfen hat.

Lizzo plagen Selbstzweifel

“Ich kam nach Hause, zog meine Klamotten aus, um zu duschen und dann kamen mir all diese negativen Gedanken über mich selbst”, gesteht Lizzo auf TikTok. “Vielleicht sind alle bösen Dinge, die die Leute zu mir sagen, wahr und warum bin ich so ekelhaft und hasse meinen Körper?”, fragt sie sich darin. In ihrem Clip erklärt sie ihren Fans, dass es auch ok ist, manchmal negative Gedanken zu haben. Selbstzweifel seien eben ganz normal.

Es wird bestimmt nicht lange brauchen, bis sich die “Truth Hurts”-Interpretin wieder selbstbewusst fühlt und ganz sie selbst ist. Die Powerfrau wird von Hatern oft für ihren Körper kritisiert. Auch, wenn die negativen Kommentare der Sängerin meist nichts auszumachen scheinen, so gehen sie dennoch nicht ganz spurlos an ihr vorbei. Laut Lizzo hatte sie wegen der massiven Beleidigungen sogar Panikattacken. Ihren Twitter-Account gab sie deswegen aus Selbstschutz in die Hände ihres Managements.

“Ich weiß, dass ich wunderschön bin”

“Ich weiß, dass ich wunderschön bin. Ich fühle mich nur nicht wunderschön. Aber ich weiß, ich werde das durchstehen”, schloss Lizzo ihr Statement auf TikTok mit einer positiven Note ab. Absolut stark! Denn auch, wenn uns hin und wieder Selbstzweifel plagen, sollten wir versuchen, die negativen Gedanken nicht Überhand nehmen zu lassen.