Das Mädchen war am Mittwochabend per Kaiserschnitt in einem anderen Krankenhaus zur Welt gekommen und nach Dhaka verlegt worden.

“Als ich mein Baby sah, war ich erschrocken. Sie hat zwei voll entwickelte Köpfe. Sie isst mit zwei Mündern und atmet mit zwei Nasen”, sagte der Vater. Der Landarbeiter ist besorgt, ob er für das Kind finanziell auch sorgen kann: “Sie ist das Kind eines armen Mannes. Ich habe nicht mal genügend Geld, um für ihre Mutter zu sorgen.”

Nach der Geburt hatte sich die Nachricht über das “Wunderkind” schnell verbreitet und tausende Menschen waren in das Krankenhaus in Brahmanbakaria gedrängt, wo das Kind zur Welt gekommen war. Bereits 2008 kam in Bangladesh ein Baby mit zwei Köpfen zur Welt, das jedoch später verstarb.