Der britische Autor Aaron Gillies hat einen Monat lang Protokoll darüber geführt, in welchen Situationen seine Frau Lex in Tränen ausbricht. Die Liste verbreitet sich nun rasant im Internet.

Aaron Gillies ist seit einem Jahr mit seiner Frau Lex verheiratet. Irgendwann stellte er fest, dass seine Frau wirklich ständig heult. So schreibt er es zumindest auf Twitter. Darum hat er innerhalb eines Monats alle Gründe festgehalten, warum seine Frau weint. Die Liste veröffentlichte er auf Twitter unter dem Namen “Gründe, warum meine Frau weint“. Mittlerweile hat diese über 30.000 Retweets und wurde von über 50.000 Nutzern favorisiert. Absolut verständlich, denn die Liste ist genial.

Gründe, warum meine Frau weint

Sie fand heraus, dass Schwäne schwul sein können und fand das richtig schön.

Sie hatte einen Hangover und sah ein Bild von einem Ferkel.

Ich wartete bis es dunkel war und tat so als wäre ich der Babadook (Anm. d. Red.: Gestalt in einem Horrofilm).

In einer Dokumentation entkam ein flauschiger Hase einem Polarfuchs.

Es gab keine Kekse im Haus.

Sie dachte noch mal daran, dass Schwäne homosexuell sein können.

Ich wollte ihre Hand nehmen als sie es nicht erwartet hatte.

Ich habe für sie nach einem langen Tag Abendessen gekocht.

Sie schaute sich ein Video über einen Hund an.