Die Waldbrände in Kalifornien haben dutzenden Personen das Leben gekostet und hunderttausende Hektar Land zerstört. Inzwischen sind die Brände zu großen Teilen unter Kontrolle, doch die Feuer haben Spuren hinterlassen. Viele Menschen haben ihr ganzes Hab und Gut verloren, ihre Häuser sind bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Auch Promis wie Miley Cyrus und Liam Hemsworth oder Gerald Butler sind betroffen. Kim Kardashian und Kanye West konnten ihr Haus vor dem Feuer schützen und haben sich entschlossen, mit einer gigantischen Spende von 500.000 Dollar den Menschen zu helfen, die weniger Glück hatten. Auch Lady Gaga unterstütze die Opfer bereits und brachte in eine Notunterkunft des Roten Kreuzes in Los Angeles Pizza, Kaffee und Geschenkgutscheine vorbei.

Kanye West hilft den Opfern der Waldbrände

Kim Kardashian gab am Mittwoch in der “The Ellen DeGeneres Show” die Spende ihres Mannes bekannt, wie TMZ berichtet. 200.000 Dollar gehen nach ihren Aussagen an den “Wildfire Relief Fund”, weitere 200.000 an die “California Fire Foundation” und die letzten 100.000 Dollar gehen an den Feuerwehrmann Michael Williams, der trotz des Verlustes seines Hauses weiterhin die Flammen bekämpft und dadurch das Zuhause vieler seiner Nachbarn gerettet hat. Kim Kardashian und Kanye West selbst ließen ihre Villa, die angeblich 60 Millionen Dollar wert sein soll, von privaten Feuerwehrmännern schützen. Das Feuer habe bereits das Tor erreicht, erzählte Kardashian in der Show, aber zum Glück hatten sie Profis, die die Flammen bekämpften. Sie sagte zudem, dass sie die Feuerwehrleute beauftragt habe, auch die Häuser ihrer Nachbarn zu schützen.