Die emotionale Abschlussrede von Elle Woods in dem Film “Natürlich Blond” wäre fast nie gedreht worden. Denn im Laufe der Dreharbeiten gab es mehrere Versionen, wie der Film enden könnte.

In einem Interview erzählten einige Crewmitglieder, wie der Film hätte enden können.

“Natürlich Blond”: Es gab mehrere Versionen des Films

Vor 20 (!) Jahren flimmerte der erste Teil von “Natürlich Blond” über die Leinwände. Die Geschichte von Elle Woods (Reese Witherspoon), die ihren Freund zurückgewinnen möchte und deshalb nach Harvard geht, haben wir doch alle gefeiert. Im Laufe des Films entwickelt sich Elle von dem blonden Modepüppchen zu einer knallharten Anwältin und stellt am Ende sogar ihre Karriere vor den Mann, den sie eigentlich zurückgewinnen wollte. Ein echter Klassiker.

Kaum zu glauben ist aber, dass “Natürlich Blond” fast gar nicht so geendet hätte, wie wir es kennen (und lieben). Denn das Skript wurde im Laufe der Vorbereitungen und Dreharbeiten mehrmals geändert und überarbeitet. Das erzählten jetzt einige der Crewmitglieder gegenüber der New York Times in einem Interview anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von “Natürlich Blond”. Vier Versionen hat es gegeben, bevor sie sich für das Ende mit der emotionalen und mitreißenden Rede von Elle bei der Abschlussfeier entschieden hatten.

1. Sind Elle und Vivian ein Paar?

Als Reese Witherspoon das Drehbuch für “Natürlich Blond” zu Lesen bekam, war es noch ein völlig anderer Film. Denn er war ziemlich schlüpfrig und voll von zweideutigen Witzen. Am Anfang der Dreharbeiten waren die Schauspieler noch immer auf Version eins eingestellt. Wer sich “Natürlich Blond” noch einmal genauer ansieht, wird deshalb erkennen, dass die Witze und Outfits bei den anfänglichen Szenen, in denen Elle von ihrem Freund abserviert wird, etwas zweideutiger und offener sind, als im restlichen Film. Auch das Ende hatte nicht viel mit Feminismus und Selbstbestimmung zu tun. “Das erste Ende waren Elle und Vivian auf Hawaii in Strandkörben, Margaritas trinkend und Händchen haltend“, verriet die Schauspielerin Jessica Cauffiel gegenüber der New York Times. “Die Andeutung sollte sein, dass sie entweder beste Freundinnen geworden waren oder dass sie als Paar zusammengekommen waren”.

2. Elle kommt mit Professor Emmett Richmond zusammen

Natürlich war auch kurz ein romantisches Ende in Planung. Nachdem sich die Macher gegen die schlüpfrige Version von “Natürlich Blond” entschieden hatten, wollte sie daraufhin eine klassische romanische Komödie zaubern. Wie sie das erreichen wollten? Elle wäre mit Professor Emmett Richmond zusammen gekommen. Nach dem Prozess wäre es dann zu einer kitschigen Kussszene gekommen und so hätte der Film auch geendet.

3. Eine Musical-Nummer zum Abschluss

Die Produktion hat sich dann doch gegen diese Version entschieden und wollte dem ganzen etwas mehr Spaß verleihen. Was passt da besseres, als eine Musical-Nummer? Ja, ihr habt richtig gehört! Für eine kurze Zeit während der Dreharbeiten stand der Plan, dass Reese Witherspoon und die anderen Schauspieler kurz nachdem sie den Mordprozess gewonnen hatte, eine kleine Musical-Nummer performen. Diese Version wurde allerdings schnell wieder verworfen. Zum Glück!

4. Vivian und Elle gründen einen Selbstverteidigungskurs

Erst danach beschloss die Produktion, dass das Ende des Films einen feministischen Hintergrund haben sollte. Aber wie soll man das umsetzen? Bevor die Macher auf die Idee gekommen waren, dass Elle eine ergreifende Abschlussrede hält, wollten sie die Blondine noch näher mit ihrer anfänglichen Rivalin Vivian zusammenbringen. Ganz nach dem Motto “Frauen-Power” sollten sie am Ende einen Selbstverteidigungskurs auf dem Campus der Universität gründen und für Gleichberechtigung kämpfen.

“Natürlich Blond” ohne die Abschlussrede?

Könnt ihr euch “Natürlich Blond “ohne die feministische Abschiedsrede von Elle vorstellen? Ohne die Rede, in der sie zu mehr Selbstakzeptanz aufruft? Wir nicht! Auch heute ist die Abschlussrede im Film ein echter Klassiker und sogar Stars, wie Kim Kardashian oder Ariana Grande teilen gerne noch Videos, wo sie Ausschnitte dieser Rede nachsprechen. Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat sich ebenfalls einiges von der inspirierenden Ansprache von Elle Woods abgeschaut…