Der Tod von “Glee”-Star Naya Rivera schockiert derzeit unzählige Fans. Und auch ihr Ex-Mann Ryan Dorsey trauert um die Schauspielerin.

Die 33-Jährige starb bei einem Bootsausflug. Wie ein Autopsie-Bericht zeigt, dürfte Rivera ertrunken sein.

Naya Rivera bei Bootsausflug ertrunken

Vergangene Woche sorgte der Fall von Naya Rivera für Schlagzeilen. Denn während eines Bootsausflugs mit ihrem vierjährigen Sohn kehrte die “Glee”-Darstellerin nach dem Schwimmen im See offenbar nicht mehr ins Boot zurück. Insassen eines anderen Bootes fanden Josey alleine schlafend im Boot. Nach einer tagelangen Suchaktion entdeckten Einsatzkräfte schließlich die Leiche der Schauspielerin. Sie dürfte ertrunken sein.

Fans sorgen sich nun auch um den vierjährigen Sohn von Naya, der aus der Ehe mit Ex-Mann Ryan Dorsey (36) stammt. Denn wie eine Quelle nun gegenüber dem US-People Magazin verriet, soll dieser wegen des Todes seiner Ex-Frau absolut verzweifelt sein.

Familie kümmert sich um Nayas Sohn

Fünf Tage lang dauerte die Suche nach “Glee”-Schauspielerin Naya Rivera. Mittlerweile hat die Familie traurige Gewissheit, dass die 33-Jährige tot ist. Seitdem habe ihr Ex-Mann kaum Ryan Dorsey kaum geschlafen, wie ein Insider gegenüber dem People Magazine verriet. Er mache sich große Sorgen um den gemeinsamen vierjährigen Sohn und sei verzweifelt. Denn der Schauspieler könne sich nicht vorstellen, den Kleinen alleine großzuziehen. Allerdings bekommt der 36-Jährige viel Unterstützung von Nayas Familie, mit der er und Josey gerade viel Zeit verbringen.