Gerüchten zufolge, soll Britney Spears von ihrem Vater festgehalten werden. Jetzt will ihre Mutter Lynne Spears die Finanzen der Pop-Sängerin kontrollieren.

Fans vermuten in Britneys Posts sogar Hinweise darauf, dass sie gegen ihren Willen festgehalten wird.

Britney Spears soll gefangengehalten werden

2007 übernahm der Vater von Britney Spears die Vormundschaft seiner Tochter, weil sie einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte. Seitdem gibt es Gerüchte, dass die Sängerin von ihrem Vater in Gefangenschaft gehalten wird. Deshalb riefen Fans den Hashtag #FreeBritney ins Leben und vermuten in ihren Postings immer wieder versteckte Hilferufe. So sehen Fans etwa bei diesem Instagram-Posting angeblich die Zahl “911” – die US-Notrufnummer – in den unteren Wimpern des linken Auges.

Erst Ende April sorgte die Sängerin erneut für Schlagzeilen. Denn damals fackelte Britney mit Kerzen versehentlich ihr Fitnessstudio in den eigenen vier Wänden ab. Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Wegen dieses Unfalls schaltet sich jetzt auch ihre Mutter ein.

Britneys Mutter will Ausgaben ihrer Tochter kontrollieren

Lynne Spears fordert jetzt, dass sie die Finanzen ihrer Tochter kontrollieren darf. Die Mutter von Britney Spears soll bereits rechtliche und medizinische Dokumente am Bezirksgericht von Los Angeles eingereicht haben. Das The Blast Magazin berichtet, dass sie in Zukunft über alle Ausgaben ihrer Tochter informiert werden will. Falls dem Antrag zugestimmt wird, hätte sie ein Mitspracherecht bei allen Ausgaben der Pop-Sängerin. Wann genau der Antrag behandelt wird, weiß man noch nicht.