Täglich verschwinden riesige Flächen tropischen Regenwalds, die illegal abgeholzt werden. Dagegen wollte Topher White etwas unternehmen und erfand die “elektronischen Ohren”, die mit Ton-Aufnahmen spezielle “Abholzung-Geräusche” im Regenwald erkennen können.

Für sein Projekt wurde er jetzt sogar mit dem Ehrenpreis der Rolex Preise für Unternehmungsgeist ausgezeichnet.

Neue Erfindung gegen illegale Regenwald-Rodungen

Der National Geographic Explorer Topher White hat ein Gerät erfunden, dass illegale Rodungen im Regenwald erkennt und auch Behörden direkt informiert. Das Problem, warum viele der illegalen Abholzungen im Regenwald nicht verhindert werden können, ist, dass Geräusche von Tieren und der Vegetation sogar den Lärm einer Kettensäge übertönen. Ein normaler Mensch kann deshalb Abholzungen nicht einmal registrieren. Diesem Problem ist sich der “Rainforest Connection”-Gründer schon lange bewusst, jetzt versucht er es mit seiner neuesten Erfindung zu lösen.

Um schwer erkennbare Töne aufzufangen, nutzt White alte Handys, die er mit Solarpaneelen für den Strom und einem speziellen Mikrofon verbindet. Auf einem Baum befestigt, nimmt das Gerät dann alle Geräusche in seiner Umgebung auf und erkennt auch spezielle “Abholzungs-Geräusche”, wie Kettensägen. Sobald ein solches Geräusch registriert wird, leitet das Gerät die Aufnahme an die zuständigen Behörden weiter. Dann können diese überprüfen, ob es sich um eine legale oder illegale Abholzung handelt.

View this post on Instagram

How Old Tech Can Help Save The Rainforest⠀ ⠀ Old cell phones are piling up. With the annual updates now available from most manufacturers, we’re discarding our old tech with more frequency than ever before. ⠀ ⠀ But what happens to our old cell phones when they’re no longer needed? Do they gather dust at the back of a drawer? Most of the time, the answer is ‘yes’, but there might be a better option. One which could help save the rainforest!⠀ ⠀ #TopherWhite runs a startup called #RainforestConnection , which utilizes old cellphones in a remarkable way. In a visit to the rainforests of Borneo in 2011, distraught at the increase in illegal logging and deforestation, something occurred to White.⠀ ⠀ “How do we stop illegal logging?! he asked in a TED Talk on the subject, “It’s really tempting to come up with a high-tech solution, but in fact, you’re in the rainforest. It has to be simple, and what we also noticed was that everything we needed was already there. We could build a system that would allow us to stop this using what’s already there.”⠀ ⠀ Can old cell phones and machine learning help stop deforestation? The Tembé tribe from the central Amazon hopes so. In collaboration with Rainforest Connection, an environmental nonprofit, the Tembé are using old cell phones hidden in trees and TensorFlow, Google’s open-source machine learning tool, to listen for sounds of illegal logging.

A post shared by Ocean Generation (@oceangeneration) on

Illegale Abholzung großes Problem

Seit 1950 ist nahezu die Hälfte aller weltweit vorhandenen tropischen Regenwälder verschwunden. Schätzungen zufolge hat die illegale Abholzung einen Anteil von 50 bis 90 Prozent an der Vernichtung der Regenwälder. Allein 2018 wurden zwölf Millionen Hektar Regenwald zerstört. Die Regenwälder schrumpfen weltweit so schnell, dass sie bis 2100 verschwunden sein könnten. Dagegen wollte White mit seiner Organisation “Rainforest Connection” vorgehen und entwickelte das Gerät mit den “elektronischen Ohren”.

In den letzten zwei Jahren habe man die Nutzung von Whites Überwachungsgeräten weltweit ausgebaut, erklärte der Erfinder bei einer Präsentation. Bisher kamen sie in Kamerun, Ecuador, Peru und Brasilien zum Einsatz und sollen bald auch in Bolivien angewendet werden.