Ein Mitarbeiter eines Schnellrestaurants in Magdeburg wies seine Kunden auf die Maskenpflicht hin. Daraufhin verprügelten die Gäste den Mann.

Er musste in einem Krankenhaus versorgt werden.

Kunden schlagen auf Bedienung ein

In einem Restaurant in Magdeburg kam es zu einem brutalen Vorfall. Mehrere Gäste haben dort die Bedienung verprügelt. Der Kellner hatte sie auf die im Lokal geltende Maskenpflicht hingewiesen. Bei den Tätern dürfte es sich Angaben zufolge um die Teilnehmer eines Junggesellenabschieds handeln. Das teilte die Polizei am 16. August mit.

Angaben zufolge waren die Männer am Samstagabend in das Lokal gekommen. Als ein 21-jähriger Mitarbeiter sie auf die dort geltende Maskenpflicht aufmerksam machen wollte, sollen mehrere Männer auf ihn eingeschlagen haben. Der junge Mann musste danach ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern haben.

Brutalität bei Maskenpflicht

Anfang August kam es übrigens zu einem ähnlichen Vorfall in Frankreich. In einem Waschsalon in einem Pariser Vorort hatten Männer einen 44-Jährigen angegriffen. Dieser hatte einen der Männer gebeten, eine Maske anzulegen. Die Zeitung “Le Parisien” veröffentlichte Videoaufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie mehrere Männer offenbar mit Baseballschlägern auf das Opfer einschlagen.