Mithilfe von Zahlen und Daten analysiert die Numerologie, wie es in unserem Innersten aussieht. Mit deinem Geburtsdatum kannst du damit sogar deinen Lebensweg vorhersagen.

Denn deine Lebenszahl sagt viel über dich und deine Entscheidungen aus.

Was ist Numerologie?

Die Numerologie oder Zahlensymbolik beschäftigt sich mit der Zahlendeutung und weist einzelnen Zahlen oder Zahlenkombinationen eine symbolische Funktion zu. Sie geht zudem davon aus, dass in unserem Geburtsdatum und in unserem Namen bestimmte Zahlen verschlüsselt sind, die Rückschlüsse auf unseren Charakter, Lebensweg und unser Schicksal zulassen. Und so einfach berechnet man die Lebenszahl:

Die Lebenszahl leitet sich aus der Quersummer des Geburtsdatums ab. Alles, was ihr dafür tun müsst: Schreibt euer komplettes Geburtsdatum auf und zählt alle Ziffern darin zusammen. Wer also am 22.02.1989 geboren ist, zählt: 2+2+0+2+1+9+8+9. Das Ergebnis ist dann 33, also zweistellig. Daraus berechnet ihr einfach noch einmal die Quersumme. Die Lebenszahl ist in diesem Fall also 6. Ist das Ergebnis beim Zusammenrechnen der Zahlen aus eurem Geburtsdatum einstellig, müsst ihr natürlich kein zweites Mal die Quersumme berechnen. Ist die Quersumme im ersten Schritt 11 oder 22, wird zudem ebenfalls nicht noch einmal die Quersumme gezogen. Die Lebenszahl lautet dann einfach 11 beziehungsweise 22.

Das verrät deine Lebenszahl über deinen Lebensweg

Wer seine Lebenszahl kennt, der kann mehr über seinen zukünftigen Lebensweg erfahren. Denn wie du dich bei gewissen Entscheidungen verhältst oder wonach wir uns im Inneren sehnen, verrät uns die Numerologie. Mit deinem Geburtsdatum kannst du also auch deinen Lebensweg mittels Numerologie vorhersagen:

Lebenszahl 1:

Die Eins ist in der Numerologie die Zahl des Schöpfens und der Kreativität. Sie verleiht Zugang zum Göttlichen und zur Authentizität, sofern sie positiv genutzt wird. Bei negativer Stimmung kann sie jedoch auch auf Dominanz, Ichbezogenheit und einen überproportionalen Machthunger hinweisen. Die Eins steht für den Magier. Das bedeutet, dass diese Menschen oft Probleme damit haben, ihre Gefühle zu offenbaren. Sobald sie jedoch über ihren Schatten springen und akzeptieren, dass ihre Gefühle keine Schwächen sind, werden sie ein glückliches und zufriedenes Leben führen.

Lebenszahl 2:

Die Zwei steht für die Hohepriesterin. Menschen mit dieser Lebenszahl sind stark mit der Anderswelt verbunden, auch wenn sie es nicht sofort erkennen. Sie verfügen über den sogenannten sechsten Sinn und spüren mehr als andere. Ihre Aufgabe im Leben ist es, auf die eigene Intuition und das Bauchgefühl zu hören und die Kommunikation mit der inneren Stimme an die Menschen in ihrer Umgebung weiterzugeben. Erst, wenn sie mit sich selbst im Reinen sind, werden sie ihren Lebensweg erkennen und ihn beschreiten können.

Lebenszahl 3:

Menschen mit dieser Lebenszahl sind optimistisch und lebenslustig. Die Lebenszahl Drei steht für die Herrscherin. Sie denken oft einfach zu viel nach und glauben, den Schmerz der ganzen Welt auf ihrem Rücken zu tragen. Bei Entscheidungen halsen sich die Menschen mit der Lebenszahl Drei meistens zu viel auf und entscheiden sich immer wieder für den schwierigeren Weg. Das beeinflusst ihr ganzes Leben. Sie müssen lernen, dass sie es nicht allen recht machen können und Schwäche und Verletzlichkeit zeigen dürfen. Denn gerade diese Personen werden genau wegen ihrer Macken geliebt und bewundert. Sobald sie lernen ihre Kontrolle abzugeben und sich von ihren Gefühlen leiten zu lassen, werden sie schnell ein zufriedenes Leben führen.

Lebenszahl 4:

Die Geburtszahl Vier steht für den Herrscher. Menschen mit der Lebenszahl Vier haben einen großen Tatendrang. In ihrem Leben durchlaufen diese Menschen immer wieder große Lernprozesse, die sie immer weiter nach vorne blicken lassen. Sie haben einen messerscharfen Verstand und wissen genau, dass die Logik ihr bester Freund ist. Sie können deshalb zu Sturheit und Gefühlskälte tendieren – dabei sind sie im Grunde ihres Herzens ausgeglichene Charaktere, die ihrem Umfeld viel Halt verleihen.

Lebenszahl 5:

Fünfer sind freiheitsliebend und abenteuerlustig und sagen der Routine im Alltag den Kampf an. Sie mögen keine Verantwortung und sind echte Freigeister. Die Fünf wird in Verbindung mit dem Hierophanten gebracht. Das sind Menschen, die oft auf der Suche sind und die Anerkennung der Gemeinschaft brauchen. Genau das definiert diese Menschen auch in ihrem Lebensweg. Denn Menschen mit der Lebenszahl fünf laufen vor großen Entscheidungen lieber davon, anstatt sich der Herausforderung zu stellen.

Lebenszahl 6:

Menschen mit dieser Lebenszahl ordnen alles ihrem Wunsch nach Harmonie und Gerechtigkeit unter. Im positiven Sinne sorgen sie für allumfassende Liebe und Zufriedenheit. Allerdings kann dies, wenn diese Menschen negativ geführt sind, zu Engstirnigkeit und überzogenen Ansprüchen an andere führen. Auch die Tarot-Karte “Die Liebenden” trägt die Zahl Sechs. Ihr Harmoniebedürfnis und die Liebe in ihrem Inneren machen diese Menschen zu echten Beziehungsexperten. Ihre weise Aura macht sie zu beliebten Ratgebern in Sachen Liebe.

Lebenszahl 7:

Die Tarot-Karte “Der Wagen” trägt ebenfalls die Zahl Sieben. Menschen mit dieser Lebenszahl können im Laufe ihres Lebens ziemlich egoistisch werden – allerdings größtenteils im positiven Sinn. In der ersten Lebenshälfte opfern sie sich oft auf und leiden unter dieser Bereitschaft. Erst im zweiten Lebensabschnitt erkennen sie, wie wichtig es ist, liebevoll und gerecht mit sich selbst umzugehen. Während ihres Lebensweges lernen sie: Ein Nein zu anderen ist oft ein Ja zu sich selbst.

Lebenszahl 8:

Menschen mit der Lebenszahl Acht können mit Kritik nur schwer umgehen, ihre Willensstärke bringt sie aber stets ans Ziel. Die Trumpfkarte Nummer Acht wird auch “Die Kraft” genannt. Das beschreibt auch wunderbar den Lebensweg dieser Menschen. Denn sie schaffen es immer wieder sich aufzurappeln und sehen Rückschläge als neue Chancen. Sie verfügen über eine unerschöpfliche Energiequelle, die niemals zu versiegen scheint. Sie müssen jedoch lernen, mit der eigenen Energie zu haushalten und sich öfter Pausen zu gönnen. Nur dann werden sie ein erfülltes Leben haben.

Lebenszahl 9:

Die Lebenszahl Neun wird oft mit der Trumpfkarte “Der Eremit” gleichgesetzt. Diese spiegelt ihren Lebensweg wider. Menschen mit dieser Geburtszahl lieben es, Zeit mit sich allein zu verbringen und wirken auf anderen deshalb oft egoistisch. Doch erst, wenn sie lernen, dass es keine Schwäche ist, wenn sie von anderen abhängig sind, werden sie ein erfülltes Leben führen. In der zweiten Lebenshälfte stehen sie deshalb vor einer großen Entscheidung: Beschreiten sie ihren Lebensweg weiterhin allein, oder öffnen sie sich gegenüber dem Unbekannten. Egal, welche Entscheidung sie treffen, sie werden damit glücklich werden.

Lebenszahl 11:

Die Elf ist eine Meisterzahl und wird mit der Tarot.Karte der Gerechtigkeit in Verbindung gebracht. Diese Menschen wollen es ganz genau wissen. Sie sind sehr kritisch und erkennen jeden blinden Fleck ihrer Persönlichkeit und auch der Persönlichkeit anderer. Das macht sie zu weisen Partnern in jeder Beziehung. Ihnen werden viele Geheimnisse anvertraut und sie wissen diese auch zu bewahren. Sie sind gute Streitschlichter und können so Menschen verbinden. Menschen mit dieser Lebenszahl wissen genau, was es braucht, um ein unbeschwertes Leben zu führen.

Lebenszahl 22:

Die Zahl 22 wird mit der Karte des Narren in Verbindung gebracht. Menschen mit dieser Lebenszahl führen zumeist mehrere Leben und haben Schwierigkeiten, sich festzulegen. Hin- und hergerissen irren sie durch ihr eigenes Leben und fühlen sich zu nichts wirklich zugehörig. Zumindest bis zu ihrem zweiten Lebensabschnitt. Dann erkennen sie ihre wahre Berufung und lernen, den Ausgleich ihrer inneren Uhr zu finden, Vorhaben zu Ende zu bringen und sich selbst treu zu bleiben.