“Es ist doch die natürlichste Sache der Welt… Jedes Portrait von mir ist nicht komplett, wenn es mich nicht auch als Mutter zeigt!” erklärt Olivia Wilde im Interview mit dem amerikanischen Hochglanzmagazin Glamour.

 

Der “Doctor House”-Star, der vor drei Monaten ihren Sohn Otis auf die Welt gebracht hat, geht in ihrer Rolle als Mutter so sehr auf, dass sie sich mit ihm auch für ein Fotoshooting in ablichten lässt.

 

Was auf Anhieb nicht außergewöhnlich klingt, ist allerdings über Nacht zu einem hitzigen Diskussionsthema entfacht. Denn Olivia Wilde stillt ihr Baby auf dem Foto. 

 

 

Während die User im Netz sich darüber aufregen, dass Wilde in Highheels und einem Roberto-Cavalli-Kleid einen auf “Normalo-Mama” macht, gibt die 30-Jährige zu, dass das im echten Leben anders aussieht: “In Wahrheit sieht das zu Hause anders aus. Normalerweise trage ich Jogginghosen und mein Sohn eine Windel.”