In Zukunft will die Plattform OnlyFans sein Image verbessern und pornografische Inhalte aus dem Angebot streichen. Ab Oktober soll die umstrittenen Inhalte von der Plattform verschwinden.

Die umstrittene Plattform ist auf der verzweifelten Suche nach Investoren.

OnlyFans verbietet pornografische Inhalte

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich die Website mit über 130 Millionen Usern zu einer der größten Plattformen der Welt. Dennoch ist die Online-Plattform in der Vergangenheit schon öfter wegen ihrer umstrittenen und pornografischen Inhalte in Kritik geraten. Für viele Content-Creator stellte sie nämlich eine zusätzliche Geldquelle dar, welche dann hinter einer Paywall fragwürdige Inhalte anbieten. Mit dem “Not Safe For Work”-Content bzw. pornografischen Inhalten lässt sich nämlich schnelles Geld verdienen. Dieses fragwürdige Image versucht die Website nun schrittweise loszuwerden. Wieso? Sie ist auf der verzweifelten Suche nach Investoren. Durch den finanziellen Druck von Bankpartnern und Investoren arbeitet die Plattform nun an einem besseren Ruf.

Fragwürdige Inhalte kaum geahndet

Ein Bericht der BBC zeigt, dass die Richtlinien der Online-Plattform die fragwürdigen Inhalte eigentlich verbietet. Offenbar machte der schnelle Erfolg seine Entwickler allerdings blind. Denn die den Richtlinien widersprechenden Inhalte wurden weder geahndet noch gelöscht. Teilweise wurde mit besonders großen Creators sogar noch kooperiert. Investoren sind deshalb alles andere als begeistert. Nun setzt die Website aus diesem Grund gezielte Maßnahmen, wie es in einer Stellungnahme heißt: “Um die langfristige Nachhaltigkeit der Plattform zu gewährleisten und weiterhin eine integrative Community von Schöpfern und Fans zu beherbergen, müssen wir unsere Inhaltsrichtlinien weiterentwickeln.” Nacktfotos würden weiterhin erlaubt sein, doch andere Inhalte werde man in Zukunft strenger ahnden heißt es weiter.

OnlyFans startet “Safe for Work App”

Ein weiterer Versuch das Image der Website zu verbessern ist das neue Projekt „OFTV“. Es ist eine neue Streaming-Plattform und App der Website, auf der die Inhalte „Safe for Work“ sein sollen. Hier gibt es Inhalte der üblichen OnlyFans-Creator in den Bereichen Essen, Fitness, Ratschläge, Wellness, Musik und Comedy. Und im Gegensatz zur Website sind diese vollkommen kostenlos.