Was so klingt, als wäre es eine schräge Sexpraktik, ist in Wahrheit eine neue Masche, mit der Männer uns Frauen von sich überzeugen wollen. Bei „Peacocking“ steht das Styling an erster Stelle. Mit auffälligen Accessoires, schrägen Outfits und übertrieben gestylten Haaren, wird wie ein Pfau um die Aufmerksamkeit der Frau gebuhlt. Das Ziel: Uns ins Bett zu bekommen!

„Peacocking“ – Auffallen durch Styling

Auffallen um jeden Preis! Das ist die Devise bei Peacocking, das von dem englischen Wort “peacock” für Pfau abgeleitet wird. Wie der edle Vogel, der mit seinen bunten Federn um die Aufmerksamkeit des Weibchens kämpft, wollen auch Männer uns mit dieser Masche mit ihrem Styling beeindrucken. Dress to impress lautet das Motto beim Peacocking, das von einem PickUp-Artist namens Mysterie entwickelt worden ist.

via GIPHY

Übertrieben nettes Verhalten

Beim Peacocking sind nicht nur die Outfits absolut übertrieben, sondern auch das Verhalten der Männer ist gespielt und over-the-top. Ein Typ, der „peacockt“ gibt sich extrem hilfsbereit und mimt den perfekten Gentleman. Kaum hat er uns aber ins Bett bekommen, verhält er sich wie ein richtiger Macho und zeigt sein wahres Gesicht. Kommt dir bekannt vor? Uns auch!

Styling-Listen im Internet

Die Peacocking-Community der PickUp-Artists ist im Netz richtig etabliert. Dort finden sich unzählige Styling-Tipps für das perfekte Peacocking-Outfit und in eigenen Foren tauschen sich die Männer sogar über ihre Erfahrungen mit Peacocking aus. Also Vorsicht liebe missen: Wenn euch das nächste Mal ein richtig schräger Vogel über den Weg läuft, probiert er vielleicht gerade euch zu peacocken!