Schon nach fünf Monaten sollen sich Phoebe Dynevor und Pete Davidson wieder getrennt haben. So schnell wie die Beziehung in Fahrt gekommen ist, ist sie jetzt auch schon wieder vorbei.

Zuletzt wurden die beiden noch glücklich bei Wimbledon im Juli gesichtet.

Beziehungsaus bei Phoebe Dynevor

Die Bridgerton-Dartstellerin und Comedian Pete sollen sich nach nur fünfmonatiger Beziehung wieder getrennt haben. Es soll eine regelrechte Wirbelwind-Romanze gewesen sein, wie ein Insider dem britischen Magazin “The Sun” verraten haben soll. Erst im Juli sah man die beiden offiziell in der Öffentlichkeit, wie sie sich aneinander geschmiegt ein Tennismatch in Wimbledon ansahen. Allerdings sei es schon sehr aussagekräftig gewesen, dass die Schauspielerin lieber mit Freunden nach Kroatien reiste, anstatt Pete in Amerika zu besuchen. Die Distanz sei einfach zu groß gewesen, fügt der Insider hinzu. “Es war wild, solange es andauerte … Aber die Entfernung hat sie belastet. Sie werden sich weiterhin nahestehen, aber solange sich nichts drastisch ändert, wird sich ihre Beziehung nicht erholen.”

Die vollen Terminkalender lassen sich nicht miteinander vereinen

Für die Liebe ist man bereit immer alles zu geben, das glaubt man in der Regel. Aber was, wenn der Partner auf einem anderen Kontinent lebt? Beide haben momentan einen ziemlich vollen Terminkalender. Während Phoebe gerade beim Dreh der neuen Staffel von Bridgerton ist, arbeitet der Comedian gerade auf der anderen Seite der Welt an seiner Comedy-Show “Saturday Night Live und dreht den Film “Meet Cute” mit Kaley Cuoco. Die weltweiten Coronabestimmungen hätte es dem jetzt ehemaligen Paar auch nicht leicht gemacht, sich regelmäßig sehen zu können. Allerdings wären Phoebe und Pete laut Aussagen von Freunden inzwischen so beschäftigt, dass sie sich einfach auseinandergelebt hätten.