Der Tod der “Königin der Herzen”, Prinzessin Diana, im Jahre 1997 war von öffentlicher Trauer, aber auch dem Frust der Bevölkerung über die Zurückhaltung der königlichen Familie geprägt. So wurde vor allem der Queen vorgeworfen, die verstorbene und allseits beliebte Diana nach ihrem schrecklichen Autounfall in Paris nicht gebührend verabschiedet zu haben.

Nachdem die Königsfamilie allerdings immer darauf bedacht war, ihr persönliches Leben von der Öffentlichkeit zu trennen, gab es auch von Dianas Söhnen bislang wenig Statements zu dem tragischen Tod ihrer geliebten Mutter.

Rührende Worte von Prinz Harry

Nun spricht das “Enfant Terrible” der Royals, Prinz Harry (31), erstmals in einem Interview mit dem US-Magazin People über seinen Verlust. “Als sie starb, hat sie ein tiefes Loch hinterlassen. Nicht nur bei uns, sondern bei Menschen auf der ganzen Welt”, erzählt er, und sagt weiters: “Wenn ich nur einen kleinen Teil dieses Loches wieder füllen kann, dann habe ich ganze Arbeit geleistet. Und ich werde mein Leben damit verbringen, diese Lücke zu füllen, genau wie mein Bruder.”

Wie Diana setzt sich nun auch Harry für karitative Zwecke ein und begeistert mit seinem sympathischen, offenen und herzlichen Wesen. “Ich weiß, dass ich viel von meiner Mutter in mir habe”, sagte Harry und fügt hinzu: “Ich will meine Mutter unglaublich stolz machen. Das ist alles was ich jemals wollte!”.