Sie wurde auf Social Media durch ihre Schwangerschaft bekannt. Nun spricht die 14-jährige Russin Darya über ihr Leben als Mutter. Ihre Tochter Emilia ist bereits seit ein paar Monaten auf der Welt.

Auf Instagram erklärte die Teenie-Mutter nun, dass die Schwangerschaft ihr “Leben zerstört” habe.

Darya darf nicht mehr am Unterricht teilnehmen

Eigentlich wollte Darya nach der Geburt ihrer Tochter wieder zurück in die Schule. Doch laut eigenen Aussagen habe man ihr die Teilnahme am Unterricht verweigert. Denn ihre Schule wollte angeblich nicht, dass die 14-Jährige zurückkehrt. Sie hätte durch ihre Schwangerschaft bereits zu viel vom Unterricht verpasst. Ob sie sitzen bleiben darf und das Schuljahr so wiederholen kann, ist aber auch noch nicht geklärt. Laut Darya habe sie durch ihre Schwangerschaft einen schlechten Ruf bekommen und dürfe deswegen nicht mehr in die Schule gehen.

Der Teenager habe eigentlich gehofft, die Schule abzuschließen und einen guten Job zu bekommen. Ihre Schwangerschaft habe laut eigenen Aussagen daher ihr Leben zerstört.

Umstände der Schwangerschaft nicht geklärt

Darya erreichte Bekanntheit, als sie bekannt gab mit 13 von ihrem 10-jährigen Freund geschwängert worden zu sein. Später revidierte sie ihre Aussage aber und gab an, von einem 15-Jährigen vergewaltigt worden zu sein. Der Täter sei auch der eigentliche Vater ihres Kindes. Großziehen wolle sie ihre Tochter aber dennoch gemeinsam mit ihrem Freund. Laut früheren Aussagen von Darya, möchte ihr Freund die Vaterschaft von Emilia übernehmen, sobald er 16 Jahre alt ist.