Wieder einmal setzt sich Schauspielerin Emma Watson gegen sexuelle Belästigung und für Gleichberechtigung ein. An der Seite von Times Up UK hat sie eine Beratungshotline gegründet, die kostenlos für Frauen existiert. Hier können sich all jene melden, die am Arbeitsplatz belästigt werden – von Machtmissbrauch bis hin zu sexuellen Übergriffen. 

Frauen, denen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz widerfährt, haben jetzt eine Organisation, an die sie sich wenden können. Eine, die weiblichen Opfern dabei hilft, ihre Rechte einzufordern und sie auch zu bekommen.

Frauen können durch die Hotline Täter zur Rechenschaft ziehen

Emma Watson hat einen Rahmen geschaffen, in dem es Frauen gelingen kann, ihre Arbeitgeber und Täter zu vergelten. Gemeinsam mit Time’s Up UK wurde eine Organisation gegründet, die Opfern von sexueller Belästigung Zuflucht gibt – in Form einer Hotline. Dort erhalten Frauen unter anderem kostenlose juristische Beratung, die von der britischen NGO “Rights of Women” geleistet wird. Seit Montag steht die Hotline Frauen in England und Wales zur Verfügung.

Emma Watson ruft Hotline für Opfer sexueller Belästigung ins Leben

Finanziert wird das Projekt durch Spenden, die von anonymen Unterstützern kommen. Zum Großteil stammen die Gelder aber von der 29-Jährigen selbst. Die Beratungshotline ist kostenlos und das soll sie auch bleiben, so die Organisatoren. Gegenüber dem Guardian sagt die Schauspielerin, dass diese Hotline eine wichtige Entwicklung sei, um Frauen helfen zu können und auch dort für sie da zu sein, wo sie arbeiten. “Zu verstehen, was deine Rechte sind und welche Möglichkeiten du hast, wenn du Belästigung erlebt hast, ist ein wichtiger Teil der Schaffung sicherer Arbeitsplätze für alle.”, so die 29-Jährige.