Mit der Veröffentlichung des Trailers zu “Demi Lovato: Dancing with the Devil” schockierte die Sängerin die ganze Welt. Denn Demi Lovato sprach erstmals von den schweren Folgen ihrer Drogen-Überdosis im Jahr 2018. Jetzt unterstützen sie zahlreiche Stars, wie Elton John, Christina Aguilera und Sam Fischer.

Als sie damals wegen der Überdosis ins Krankenhaus kam, erlitt die Sängerin drei Schlaganfälle, einen Herzinfarkt und ist heute noch teilweise blind.

Stars unterstützen Demi Lovato

Unglaublich, was Demi Lovato in dem Trailer zu ihrer Dokumentation “Demi Lovato: Dancing with the Devil” veröffentlichte. Nach ihrer Drogen-Überdosis erlitt die Sängerin drei Schlaganfälle, einen Herzinfarkt und leidet noch heute unter den Folgen. Denn durch einen schweren Hirnschaden ist sie jetzt teilweise blind. Diese Enthüllungen schockierten die ganze Welt und allein der erste Trailer zu Demi Lovatos Doku geht bereits viral.

Auch zahlreiche Stars äußerten sich zu den mutigen Enthüllungen der Sängerin. So schreibt unter anderem Liedermacher Sam Fischer, der vor kurzem einen neuen Song mit Demi Lovato herausbrachte, wie stolz er auf die Sängerin ist. “Wow.. Zu wissen, was du alles durchgemacht hast und zu sehen, wie viel Liebe und Licht du immer noch jeden Tag in die Welt bringst. Ich fühle mich so geehrt dich meine Freundin zu nennen und ich bin einfach überwältigt und inspiriert von dir Demi”, schreibt er auf Twitter. Doch er ist nicht der einzige Star, der schöne Worte für die Sängerin veröffentlicht.

Auch Christina Aguilera ist stolz auf Demi Lovato und ihre Enthüllung der Folgen ihrer Überdosis. “Die Kraft das zu teilen, offen darüber zu reden, trotzdem zu lieben und deine Verletzlichkeit zu zeigen ist nicht nur deine Stärke Demi. Sondern auch ein Geschenk für die unglaubliche talentierte Frau, die ich liebe und respektiere”, schreibt die Sängerin auf Twitter und zeigt der Sängerin damit ihre Unterstützung.

Sogar Weltstar Elton John äußert sich zu den Enthüllungen im Trailer von “Demi Lovato: Dancing with the Devil”. Auch er hatte mit einer Drogensucht zu kämpfen und kann damit vermutlich nachvollziehen, wie schwer es ist, so etwas in die Öffentlichkeit zu tragen. “Ich bin so stolz auf dich Demi Lovato, dafür, dass du dich der Welt geöffnet hast über deine Sucht und die Wichtigkeit deiner körperlichen, emotionalen und psychischen Gesundheit”, twitter der Sänger.

Drei Schlaganfälle und Herzinfarkt nach Überdosis

Im Trailer zu “Demi Lovato: Dancing with the Devil” machte die Sängerin erstmal die Folgen ihrer schweren Überdosis im Jahr 2018 öffentlich. Darin sagt sie, dass sie nach ihrer Überdosis im Krankenhaus drei Schlaganfälle und einen Herzinfarkt erlitt. “Ich habe definitiv eine Linie überschritten, die ich zuvor noch nie überschritten hatte”, sagt sie. Sie ist dem Tod gerade noch entkommen, wie sie erklärt. An den Spätfolgen dieser schrecklichen Zeit leidet sie auch heute noch. “Ich kann heute nicht mehr selbst Auto fahren, weil ich teilweise blind bin”, sagt sie Sängerin.

Trotz dieser schweren Zeit, will Demi offen und ehrlich darüber reden. “Ich glaube, dass all diese Auswirkungen da sind, um mich daran zu erinnern, was passiert, wenn ich jemals wieder an einen so dunklen Ort kommen sollte”, sagt die Sängerin.