Von Millionen Fans weltweit jährlich erwartet, geht der Eurovision Song Contest dieses Jahr in die 64. Runde. Für Österreich geht 2019 die Wiener Elektropopsängerin Paenda ins Rennen, wie der ORF bekannt gibt. Mit ihrem Song “Limits” wird sie im zweiten Halbfinale am 16. Mai um den Einzug ins Finale und schließlich – sollte sie weiterkommen – um den Sieg kämpfen. Das große Finale findet am 18. Mai in Tel Aviv statt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

💙 📸 @09peter

Ein Beitrag geteilt von PÆNDA (@paendamusic) am

Wer wird 2019 NachfolgerIn von Netta?

Paenda, die mit bürgerlichem Namen Gabriela Horn heißt, stammt ursprünglich aus Deutschlandsberg. Sie wurde von Musikexperten zur österreichischen ESC-Vertreterin gekürt. Ihr zweites Album “Evolution II” soll im April erscheinen. Die Sängerin hat ein abgeschlossenes Jazz- und Popgesangsstudium. Wie sich Paendas Song Contest-Song anhört, ist allerdings noch geheim – der ORF möchte ihn in den kommenden Wochen veröffentlichen. “Mit Paenda setzen wir in Tel Aviv ein ausdrucksstarkes Zeichen für das moderne, kraftvolle Musikland Österreich”, sagt ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner. “Es sind ihre eigenen Emotionen, Erfahrungen und ihre Seele, die sie zum Ausdruck bringt und mit denen sie das Publikum in ihren Bann ziehen wird.” Der ESC steht 2019 unter dem Motto “Dare to Dream” (Trau dich, zu träumen). Im vergangenen Jahr holte “Netta” mit ihrem Song “Toy” den Sieg nach Israel.