Sophia Vegas und ihr Freund Daniel Charlier lassen es sich derzeit gutgehen. Anlässlich Daniels Geburtstag verbringen sie ein paar Tage in Mexiko, allerdings ohne ihre vier Wochen alte Tochter Amanda, wie Instagram-Stories der beiden zeigen. Von ihren Fans ernten sie dafür heftig Kritik, doch Sophia nimmt es gelassen, wie sie jetzt in einer Videobotschaft an RTL erklärt.

Sophia Vegas kann ihre Kritiker nicht verstehen

Die Aufregung um ihren Kurztrip kann Sophia Vegas nicht nachvollziehen. In einer Videobotschaft an RTL erklärt die frischgebackenen Mama, dass Amandas Onkel und Tante auf sie aufpassen würden: “Amanda geht es gut. Wir sind jeden Tag in Kontakt. Wir haben eine Kamera, die sie auch überwacht. Für Amanda ändert sich gar nichts und ich finde es auch absolut in Ordnung, dass man sich ein paar Tage zurückzieht und sagt: ‘Ok, jetzt brauche ich auch mal eine Auszeit’.” Bereits kurz nach der Geburt erklärte die 31-Jährige im Interview mit RTL, dass sie ihr Privatleben mit ihrem Partner auf keinen Fall vernachlässigen will. “Das würden sehr viele Frauen falsch machen.”