Wenn sich glückliche Paare immer mehr zu einer Einheit entwickeln und sich nach und nach immer ähnlicher werden, ist vielleicht genau das Geheimnis ihrer Beziehung: Psychologen sprechen bei dem Effekt von Spiegelung.

Wir alle kennen doch dieses eine Paar, bei dem wir uns immer wieder denken “Die sind wirklich für einander bestimmt!” Sie wirken so super happy und total gut aufeinander abgestimmt, dass wir uns fragen, wo denn genau ihr Geheimnis liegt. Jetzt wissen wirs: In der Spiegelung vielleicht?

Spiegelung: Wie Paare den Effekt nutzen können

via GIPHY

Bei “Spiegelung” oder dem “Chamäleon-Effekt” werden Gesten, Mimiken oder der Tonfall der anderen Person oder des Partners bewusst nachgeahmt. Wenn dir beispielsweise dein Schatz erzählt, was er heute alles so erlebt hat und dabei wild gestikuliert, grinst und mit lauter Stimme spricht, dann lehnst du dich zu ihm nach vorne und machst es einfach ähnlich.

Warum kann Spiegelung der Beziehung gut tun?

Das Kopieren des Partners sollte natürlich nicht übertrieben werden oder wirken. Wir wollen uns ja schließlich nicht über ihn lustig machen, sondern unsere Beziehung stärken und verbessern. Es ist wissenschaftlich belegt, dass diese Methode hilft, wirksam eine enge Beziehung zu jemanden aufzubauen, da sie unterbewusst die Verbindung zueinander stärkt und Sympathie erzeugt. Außerdem hilft es, Verbundenheit und Unterstützung auszudrücken. Übrigens: Auch bei Bewerbungsgesprächen oder Dates lässt sich die Technik super einsetzen!

Wie funktioniert Spiegelung?

via GIPHY

via GIPHY

Es geht nicht darum, die komplette Körpersprache seines Gegenübers nachzuahmen. Aber du kannst damit anfangen, subtile Zeichen zu setzen. Ein ebenfalls geneigter Kopf oder eine ähnliche Körperhaltung können hier schon Veränderungen bewirken.