Apple-Nutzer berichten seit kurzem von einer neuen Funk­tion, die Spotify offensichtlich gerade testet. Mit der „Don’t play this artist“-Funktion soll man verhindern können, dass bestimmte Künstler abgespielt werden. Wer gewisse Interpreten nicht mag, kann diese künftig also einfach blockieren. Der Streaming-Anbieter reagiert damit auf einen Wunsch seiner Abonnenten, die sich schon länger ein solches Feature wünschen. Die neue Funktion steht aber vorerst nur Apple-Nutzern zur Verfügung.

Spotify führt das Blocken von einzelnen Künstlern ein

Viele Nutzer erstellen auf Spotify keine eigene Playlist, sondern lassen sich von automatisch zusammengestellten berieseln. Da kann es schnell passieren, dass doch mal ein Künstler oder eine Band abgespielt wird, die man partout nicht mag. Bisher musste man selbst aktiv werden und einfach weiter skippen. In Zukunft soll sich das aber ändern. Mit der neuen Funktion, die der Streaming-Anbieter derzeit testet, kann man direkt im Profil eines Musikers die Option “Diesen Künstler nicht spielen” auswählen und dafür sorgen, dass dieser in Zukunft nicht mehr abgespielt wird. Auch das eigene Auswählen des Liedes ist dann gesperrt, bis man die Blockierung wieder aufhebt. Bisher steht dieses Feature allerdings nur Apple-Nutzern zur Verfügung, Android-Nutzer müssen sich wohl noch etwas gedulden.  

Spotify geht mit neuer Funktion gegen hasserfüllte Musikinhalte vor

Erst 2017 hatte sich Spotify noch dagegen entschieden, Nutzern die Möglichkeit bieten, bestimmte Künstler zu blockieren. Im Mai letzten Jahres hatte der Streaminganbieter aber seine Richtlinien im Umgang mit Hass und Gewalt überarbeitet und damit auch den Musiker R. Kelly aus seinen eigenen Playlisten entfernt. Dennoch konnte man den Sänger weiterhin streamen und wenig später tauche er auch wieder in den offiziellen Playlisten von Spotify auf. Eine Dokumentation Anfang des Monats richtete jetzt erneut die Aufmerksamkeit auf die Missbrauchsvorwürfe gegen R. Kelly und hat Spotify vielleicht zum Umdenken angeregt. Jeder Nutzer kann jetzt selbst entscheiden, einen Künstler wie eben R. Kelly zu blockieren.