Taylor Swift hat umgerechnet fast 26.000 Euro an eine Schülerin in London gespendet. Die 18-jährige Vitoria Mario hatte Geld für ihr Mathematik-Studium gesammelt.

“Vitoria, ich bin im Internet auf deine Geschichte gestoßen und bin so begeistert über deine Aktion und dein Engagement, um deine Träume Wirklichkeit werden zu lassen”, erklärte der Pop-Star laut Berichten.

Taylor Swift hilft dabei, den Traum einer Schülerin zu verwirklichen

Insgesamt 23.373 Pfund schenkte Taylor Swift der Schülerin. Das sind umgerechnet 25.925 Euro. Die 18-jährige Vitoria Mario will Mathematik an der Universität im englischen Warwick studieren. Sie hat aber nicht genug Geld, um ihr Studium selbst zu finanzieren. Deshalb bat sie zunächst Unternehmen um Hilfe und warf Zettel in Briefkästen. Doch damit bekam die ambitionierte junge Frau nicht genug Geld zusammen. Deswegen startete sie im Internet eine Crowdfunding-Kampagne.

Und so wurde auch Taylor Swift auf die Aktion von Vitora aufmerksam. “Ich möchte dir den Rest deiner Zielsumme schenken”, schrieb Swift an Mario und fügte hinzu: “Viel Glück bei allem, was du tust! Alles Liebe, Taylor.” Die Sängerin gab selbst keine Stellungnahme zu ihrer Spende ab, im Onlinedienst-Twitter likte sie aber einen Tweet von einer Freundin Marios zu der Geschichte.

Vitoria musste von ihrer Mutter wegziehen

Vitoria Mario erklärte im BBC-Interview, Swifts Spende habe sie “umgehauen”. Die Großzügigkeit des Popstars sei für sie “ein Segen”. Denn laut ihrem Spendenaufruf auf der Plattform “GoFundMe” ist Mario erst seit vier Jahren in London. Sie zog damals alleine von Portugal zu Verwandten. Ihr Vater ist gestorben und ihre Mutter blieb in Portugal. “Von ihr wegzuziehen, war nicht leicht, aber aus Sicht meiner Familie hat sich dieses Opfer gelohnt.”

Obwohl sie anfangs kein Englisch konnte, schrieb die Schülerin immer gute Noten und wurde für ein Mathematik-Studium an der University of Warwick zugelassen. Weil sie allerdings aufgrund ihres Migrationshintergrundes keine Förderungen und Stipendien bekommen und ihre Familie sich nicht leisten kann, das Studium selbst zu finanzieren, bat Mario das Internet um Hilfe. Ihr Spendenziel von 40.000 Pfund für Wohn- und Lebenshaltungskosten für vier Jahre hat sie dank Swifts Spende nun erreicht. Mittlerweile liegt ihr sogar Spendenkonto bei 46.736 Pfund. Laut US-Medienberichten hat Swift schon öfter spontan Geld gespendet. In der Coronakrise schickte sie einer Krankenschwester aus Utah ein Paket mit Fan-Artikeln und unterstützte ein geschlossenes Plattengeschäft in Nashville.