Beim Finale der TV-Show “The Masked Singer” wurde am Dienstagabend (28. April) nicht nur das Geheimnis gelüftet welche Stars hinter den Kostümen stecken, sondern auch, wer Corona hatte.

Denn die aktuelle Staffel musste wegen Corona-Erkrankungen im Team für zwei Wochen pausieren.

The Masked Singer: Diese Kandidaten hatten Corona

Tom Beck gewann als das Faultier die aktuelle Staffel von “The Masked Singer 2020”. Und neben seiner wahren Identität enthüllte er außerdem, dass er eines der Team-Mitglieder ist, das während der Dreharbeiten an Corona erkrankte. Nicht nur er, sondern auch Sänger Gregor Meyle, der hinter dem Drachen-Kostüm steckte, war mit dem Coronavirus infiziert.

Zwei Wochen Quarantäne für Tom Beck & Gregor Meyle

Weil gleich zwei der Kandidaten an Corona erkrankten, pausierte die TV-Show zwei Wochen lang und das Finale wurde nach hinten verschoben. Währenddessen befanden sich Tom Beck und Gregor Meyle in Quarantäne.

ProSieben kommunizierte den Grund für die TV-Pause zwar ganz offen, dass allerdings Kandidaten mit dem Virus infiziert waren, verriet der Sender nicht. Im gestrigen Finale erzählten die Kandidaten Tom Beck und Gregor Meyle nun aber selbst von ihrer Quarantäne. “Ich hatte nämlich ein bisschen Corona. Und das war eine ganz krasse Sache”, so Gregor Meyle. Nachbarn, Freunde und seine Familie versorgten in während der Selbst-Isolation mit Essen, das sie vor die Tür stellten. Dafür bedankte er sich in der Final-Show. Und auch Tom Beck hatte Corona: “Mich hat’s nämlich auch ähnlich wie den Gregor erwischt und ich lag auch flach.”, so der Schauspieler, der sich als Faultier schließlich sogar den Sieg holte.