In der ersten Folge der diesjährigen Dschungelcamp-Ersatzsendung “Die große Dschungelshow 2021” soll bei der ersten Prüfung von Zoe, Mike und Frank eine Echse ums Leben gekommen sein.

Die Tierschutzorganisation Peta erhebt nun schwere Vorwürfe gegen den Sender und erstattet sogar Anzeige wegen Tierquälerei.

Tierquälerei bei der Dschungelshow 2021?

Gleich zum Auftakt der RTL-Sendung am 15. Jänner mussten die Kandidaten Zoe Saip, Mike Heiter und Frank Fussbroich zur ersten Dschungelprüfung antreten. In einem Wassertank, gefüllt mit Tieren wie Echsen und Schlangen, mussten sie verschiedene Aufgaben lösen. Vor allem für Model Zoe wurde die Prüfung zur echten Herausforderung. Denn die 21-Jährige kam kaum noch aus ihren Schreianfällen vor lauter Panik heraus. Doch nicht nur für die Promis, sondern auch für die Tiere soll die Prüfung ziemlich stressig gewesen sein. Denn laut der Tierschutzorganisation Peta soll eine Echse dabei ums Leben gekommen sein.

Peta erstattet Anzeige gegen RTL

“Die Tiere waren sichtlich gestresst und versuchten verzweifelt, aus dem Wasser zu kommen. Am Ende der Prüfung war eine Echse, offenbar eine Grüne Wasseragame, tot. Im Tank von Zoe Saip war das Tier mit dem Bauch nach oben regungslos zu sehen.”, schreibt die Tierschutzorganisation auf ihrer Webseite und erstattet nun sogar Anzeige gegen RTL bzw. die zuständige Produktionsfirma der Show.

Weiter heißt es auf peta.de:

„Reptilien, insbesondere Grüne Wasseragamen, sind äußerst stressanfällig und brauchen absolute Ruhe. Den Transport, die ungewohnte Studio-Atmosphäre und vor allem die Situation im engen Wassertank mit der panisch-zappelnden Zoe Saip hat das Tier nicht überlebt. ITV und RTL sollten sich schämen, Tiere für die TV-Show sterben zu lassen. Wir fordern die Verantwortlichen auf, die Verwendung lebender Tiere sofort zu beenden.“

RTL weist Vorwürfe zurück

RTL selbst reagierte mittlerweile auf die Vorwürfe und weist diese gegenüber Bunte.de zurück. Kein Tier sei während der Dreharbeiten zu Schaden gekommen, betont ein Sprecher des Senders. “Von Tierquälerei kann daher in diesem Zusammenhang keine Rede sein. (…) Bei jedem Dreh sind mehrere Tiertrainer anwesend. Diese würden sofort eingreifen, sollte ein Tier gefährdet werden.”

Alle Folgen der “Dschungelshow 2021” auf TVNOW streamen.