Aus der Krise wird eine Katastrophe: In Kabul kommt es am Donnerstag in der Nähe des Flughafens zu einer verheerenden Explosion. Nach aktuellem Stand sollen dabei mindestens 72 Zivilisten um Leben gekommen sein. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekennt sich zu dem Selbstmordattentat.

US-Präsident Joe Biden droht der Terrormiliz “Islamischer Staat” mit Vergeltung für den Anschlag von Kabul, bei dem 13 US-Soldaten getötet wurden. 

Mindestens 72 Tote nach Anschlag in Kabul

Alle Befürchtungen der westlichen Geheimdienste haben sich nun leider bewahrheitet. In der Menge der Verzweifelten, die vor dem Kabuler Flughafen seit der Machtübernahme der Taliban darauf warteten, mit einer Maschine außer Landes gebracht zu werden, kam es am Donnerstag zu einer desaströsen Explosion. Nach US-Angaben hatten sich mindestens zwei Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Insgesamt dürften dabei vor dem Flughafen mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen sein. Ein Krankenhaus- und ein Taliban-Vertreter sprechen von mindestens 72 toten Zivilisten. Laut den Taliban kamen auch 28 ihrer Mitglieder bei der Explosion ums Leben. Das US-Verteidigungsministerium erklärt außerdem, dass die Selbstmordattentäter mindestens 13 US-Soldaten töteten.

IS reklamiert Anschlag für sich

Einer in Afghanistan aktive Ableger der IS bekennt den Anschlag für sich. Ein Kämpfer habe alle Sicherheitsabsperrungen überwinden und sich US-Soldaten nähern können. Er habe dann seine Sprengstoffweste detonieren lassen, heißt es in einer Stellungnahme des IS.

Der IS und die Taliban, die kürzlich die Macht in Afghanistan übernommen haben, sind miteinander verfeindet. Seit Tagen gab es Warnungen, der IS plane Attentate auf den Flughafen, auf dem immer noch zahlreiche Menschen warteten. Die Taliban gaben an, auch sie hätten die ausländischen Kräfte gewarnt, dass wegen der großen Menschenmengen keine Sicherheitsvorkehrungen möglich seien.

Biden droht Terroristen

US-Präsident Joe Biden erneuert nach den Anschlägen sein Versprechen, alle ausreisewilligen Amerikaner aus Afghanistan zu holen. “Wir werden sie finden, und wir werden sie da rausholen”, verkündet Biden noch am Donnerstag. Den Terroristen drohte er nun mit Vergeltung. Er versprach, man werde die Terroristen “jagen” und zur Verantwortung ziehen: “Wir werden euch jagen und euch dafür bezahlen lassen“, sagt er am Abend im Weißen Haus.