Die tragische Nachricht: Wer Fältchen in der Mundpartie um jeden Preis vermeiden möchte, der sollte die Finger von den Halmen lassen. Promi-Kosmetikerin Renée Rouleau sprach im Interview mit “Marie Claire” Klartext: “Wenn man aus einem Strohhalm trinkt, unterstützt die damit verbundene Mundbewegung den Abbau von Kollagen und das verursacht unnötige Falten.”

Auch das Trinken aus Wasserflaschen ist für die Faltenbildung förderlich. “Das Trinken aus Wasserflaschen kann ebenfalls Fältchen rund um den Mund nach sich ziehen”, erklärt Rouleau. Und weiter: “Wenn man sich den Kopf über Falten zerbricht, sollte man lieber aus einem Glas trinken.”

Rouleau betont jedoch, dass man sich erst ab einem Alter von 25 Jahren Sorgen um die faltenfördernde Wirkung machen sollte.

“Das Kollagen und die Elastizität der Haut sind von der Geburt bis Mitte 20 am stärksten, ab 25 setzt der Abbau ein. Man sollte also ab diesem Zeitpunkt bewusster darauf achten und Fältchen so vorbeugen”, so Rouleau.