Aufgrund der Coronavirus-Pandemie müssen viele Menschen derzeit im Homeoffice arbeiten. Doch das ist nicht immer einfach. Denn viele können sich in den eigenen vier Wänden nicht gut konzentrieren.

Der Nachbar bohrt den ganzen Tag? Die Kinder spielen zu laut? Oder eure Wohnung ist einfach zu klein fürs Homeoffice? Hotels bieten jetzt eine Alternative.

Hotels bieten Homeoffice an

Aufgrund der Corona-Krise dürfen Hotels momentan keine Touristen beherbergen. Dennoch möchten sie zumindest einen Teil ihrer Zimmer vermieten. Und zwar an all jene, die nicht von zu Hause aus arbeiten wollen. Mehrere Hotels in Österreich und Deutschland bieten ihre Zimmer deshalb als Homeoffice-Alternative an. So wirbt etwa die Hotelkette Welcome Hotels: “Wenn Ihnen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt und produktives Arbeiten schwerfällt, bieten wir in unseren Hotels eine perfekte Alternative.“ Die Hotelkette Achat nennt ihre Hotelzimmer nun “Einzelbüros inklusive Zimmerservice”.

Auch in der österreichischen Hauptstadt Wien gibt es in rund 20 Hotels dieses Angebot, so etwa im 25hours Hotel. Große Einnahmen erwarten sich die Hotelbetreiber davon aber nicht. In Deutschland etwa werden Tagessätze von 39 Euro angeboten. Einen Überblick findet man auf der Plattform homeoffice-im-hotel.de. Übernachtungen sind übrigens auch möglich.

Große Umsatzeinbußen in der Hotelbranche

Weil die Hotels geschlossen bleiben müssen und der Tourismus momentan still steht, gibt es in der Hotelbranche aufgrund der Corona-Pandemie große Umsatzeinbußen. Alleine in Wien sind 958 Beherbergungsbetriebe geschlossen. “Die Hotellerie befindet sich derzeit im freien Fall. Wir befürchten, dass viele Betriebe diese Krise nicht überstehen werden“, hieß es zuletzt vonseiten der Wirtschaftskammer.