ImThe Voice of Germany“-Finale 2018 treten die vier Sänger und Sängerinnen jeweils einmal mit ihrem Coach auf und singen einen Song solo. Als Höhepunkt performt jedes Talent mit einem internationalen Act: Lukas Graham, Tom Odell, Zara Larsson und Jess Glynne unterstützen die vier Finalisten. Olly Murs eröffnet die Liveshow mit den Talenten. Per Telefon- und SMS-Voting stimmen die Zuschauer ab.

Jessica Schaffler für Team Mark im “TVOG”-Finale

    • Jessica Schaffler (17, Weiz, Österreich) singt mit Tom Odell “Half As Good As You”

Jessica ist bereits lange in verschiedenen Jugend- und Kirchenchören aktiv. Auch Klavier spielen lernte sie mehrere Jahre lang, konzentriert sich inzwischen aber verstärkt auf ihre Stimme. Aktuell macht Jessica eine Ausbildung zur Kosmetikerin und ist Mitglied der Schulband “SuperSonic” ihrer Berufsschule. Am liebsten singt sie Balladen und Musicalsongs. Doch nicht nur mit ihrer Stimme zieht Jessica die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich: Ihren speziellen Style bezeichnet die 17-Jährige als “Sweet Lolita Look” – ein aus Japan stammender Modestil, zu dem vor allem bauschige Röcke und Kleider mit Rüschen gehören.

Mark Forster sagt über seinen Schützling: „Jessica ist 17 Jahre alt und hat eine unglaubliche Stimme. Sie hat etwas, was nur ganz wenige Sänger haben: Dieses ganz Zarte, Zerbrechliche aber auch die Kraft einer großen Popsängerin. Ich finde, sie hat eine der stärksten Stimmen hier bei ‘The Voice’. Man kann von ihr wirklich jedes Mal Gänsehaut erwarten. Vor allem, wenn sie die großen Balladen singt, lässt das niemanden unberührt.“

Wer wird “The Voice of Germany” 2018?

Jessica Schaffler (17, Weiz, Österreich) sticht aus den vier TVOG-Finalisten heraus, die Berufsschülerin ist nicht nur die einzige Frau im Finale, sondern auch die jüngste Finalistin. Coach Mark Forster sagt über sie: „Jessica ist das kleine Küken bei Team Mark. Die kleine verrückte Fee.“ Sie tritt im „The Voice of Germany“-Finale  gegen drei Männer-Stimmen an: Eros Atomus Isler (18, Flensburg) ist Schüler. Nach seinem Schulabschluss möchte der Flensburger unbedingt weiter Musik machen – vielleicht als Straßenmusiker die Welt bereisen. Benjamin Dolic (21, Zuchwil, Schweiz) kam bereits mit zwölf Jahren bis in das Halbfinale der Castingshow „Slowenia got Talent“. Samuel Rösch (24, Großückerswalde bei Chemnitz) will nach seinem Studium Religionslehrer werden.

Diese vier Talente sind die "The Voice of Germany"-Finalisten 2018
Sat.1/André Kowalski

Das große Finale von „The Voice of Germany“ am Sonntag, 16. Dezember, um 20:15Uhr, live in SAT.1