1. #hatersgonnahate

Manchmal ist es nicht unsere innere Stimme, sondern es sind äußere Einflüsse, die uns zurückhalten. Es gibt leider Menschen, die dich (sei es bewusst oder unbewusst) klein halten wollen. Lerne zu unterscheiden zwischen konstruktiver Kritik und dem leeren Gelaber irgendwelcher Neider. Wenn du etwas liebst, tu es! Blödes Gerede gibt es immer, du kannst dich aber entscheiden, weg zu hören!

via GIPHY

2. Körperliche “Makel”

Du entsprichst vielleicht nicht der Norm. Du kannst keine High Waist Jeans tragen, weil du deinen Bauch verstecken willst oder dein Po ist dir zu groß. Vielleicht hast du etwas dünnere Haare oder schmale Lippen. Vielleicht leidest du auch unter deinen Hautproblemen, hast Akne oder andere Hautkrankheiten wie Schuppenflechte oder Neurodermitis. Wir sagen: Lass dich davon nicht ausbremsen. Versuche in kleinen Steps, deine Makel als deine Unikate anzunehmen. Denn es gibt garantiert Menschen, die dich als die ganzheitliche, grandiose Persönlichkeit sehen, die du bist!

 

via GIPHY

98% aller von Schuppenflechte (=Psoriasis) Betroffenen geben an, dass ihr Leben durch die Krankheit eingeschränkt ist. Das ist traurig, muss aber echt nicht sein! Eine neue Initiative sagt dazu: Genug ist genug! Mehr Infos findest du auf wehrdichgegenpsoriasis.at

3. Angst vorm Unbekannten

Du möchtest dein Studium oder deinen Beruf wechseln, weißt aber nicht, was auf dich zukommt? Du bist in deiner Beziehung unglücklich, hast aber Angst vor dem Unbekannten danach? Oder ganz easy: Du würdest gern einen neuen Look ausprobieren ohne zu wissen, ob er dir steht? Pfeif drauf! Lass dich nicht von Ungewissheit zurückhalten, etwas auszuprobieren. Etwas Neues ist immer unbekannt, aber es kann verdammt viel Spaß machen, sich darauf einzulassen! 

 

via GIPHY

4. Alte Gewohnheiten

„Es war immer schon so, also mache ich das auch weiterhin so.“ Dieser Gedankengang kommt dir bekannt vor? Sollte er aber nicht! Nur weil etwas immer schon so war, heißt es nicht, dass du nicht neue Wege beschreiten solltest. Im gewohnten Trott festzuhängen ist der pure Killer für deine Kreativität. Versuche daraus auszubrechen, um so dein ganzes Potenzial zu entdecken! Egal in welchem Lebensbereich: Manchmal musst du die Dinge einfach anders angehen 😉 #yougogirl

via GIPHY